Fehlstunden in der schule- demotiviert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

30 Fehlstunden sind doch noch nicht viel. Wenn man einmal eine Grippe hatte und eine Woche krank war, dann hat man schon diese 30 Fehlstunden (wenn nicht gar mehr).

Es wird ja nicht drauf stehen wodurch diese Fehlstunden zustande gekommen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst dir unnötig Sorgen. Wenn bei einem Vorstellungsgespräch jemand fragt, dann sagst du einfach den Grund. Kein Mensch arbeitet im Job durch und bleibt ohne Fehltage. Also bleib ruhig und entspannt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du trotzdem zu den Prüfungen zugelassen wirst und diese auch bestehst, dürfte das kein Problem sein.

Normalerweise dürften die Schulen ohne besonderen, selbstverschuldeten Grund auch keine entsprechenden Bemerkungen ins Zeugnis schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
snatascha 22.11.2016, 11:45

Zu den Prüfungen werde ich zugelassen, abet die Fehlstunden stehen mit auf dem Zeugnis am Tag habe ich meistens 8 std ich hab auch nicht wirklich viel gefehlt villt nur 2 3 mal aber die Zahl 30 macht das alles so schlimm

0
RhoMalV 22.11.2016, 11:51
@snatascha

Genau, wie Panazee bereits schrieb, sind 30 Fehlstunden bei Krankheit schon schnell erreicht.

Wusste gar nicht, dass sowas ins Zeugnis kommt.

Bei meinen Zeugnissen damals wurde sowas nie eingetragen.

0

In welchem Bundesland lebst du denn?

Nicht überall stehen die Fehlzeiten im Zeugnis.

Ansonsten machen Fehlzeiten natürlich nie einen guten Eindruck, auch wenn sie entschuldigt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
snatascha 22.11.2016, 11:39

Hamburg und doch die Fehlstunden sind mit auf dem Zeugnis, zwar hab ich nicht viel gefehlt villt nur 2 3 tage weil an manchen tagen habe ich z.b 8std

0
RhoMalV 22.11.2016, 11:56
@snatascha

Zumal bereits Arbeitgeber bei Zeugnissen neben der Wahrheitspflicht auch zur Wohlwollenspflicht angehalten sind.

Find ich komisch, dass Schulen sich daran nicht halten müssen. Negatives darf nicht eingetragen werden, wenn es nichtig und irrelevant ist. Und gerade ein Schulzeugnis nimmt ja bereits erheblichen Einfluss auf die späteren Bewerbungsverfahren.

0

Was möchtest Du wissen?