Fehlstellung der Füße +Bild?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

blöde Frage, wie alt ist die Sohle die du uns hier zeigst? Aus diesem Bild würde ich die Schlussfolgerung ziehen das du einen Spreizfuß hast .Bedeutet das die Mittelfußköpfchen nicht in der Gewölbeposition stehen in der sie stehen sollten. Wenn das Problem so nur einseitig besteht, dann liegt es vermutlich daran das in deinem Fall das Rechte Bein das Standbein ist, dies wird stärker belastet und ist erstmal nix schlimmes. Aber ich muss leider dem Beitrag von BarfussTobi ein wenig widersprechen, du hast auch einen Senkfuß. Aber selbst dies ist erst einmal sekundär. Der Senkfuß ist eine Fehlstellung die dem Spreizfuß vorausgeht, und die Ursache dafür ist eigentlich auch recht einfach, du trägst Schuhe, und wirst wie eigentlich jeder andere auch den ganzen Tag auf festen ebenen Untergrund laufen, Der Menschliche Fuß ist hingegen ein Wunderwerk der Evolution, welches für Barfuß Wald und Wiesen laufen entwickelt ist, daher verfügen wir heutzutage nicht mehr über die erforderliche Muskulatur das der Fuß Fehlstellungsfrei bleibt. Aber um mal wider auf den Punkt zurückzukommen, je älter dein Schuh ist, und je mehr du ihn getragen hast, desto weniger problematisch ist der Spreizfuß. Im Zweifelsfall solltest du einfach mal zum Orthopäden gehen der sich die Füße auch genauer anschaut. Und mit ihm abklären was genau der nächste Behandlungsschritt wäre. Es kann eine einfache Einlagen oder Bandagenversorgung sein. Alternativ kannst du selbst noch versuchen die Muskeln am Fuß ein wenig zu kräftigen. Da vielleicht einfach mal auf der Seite proprio.info schauen, dort gibt es einige Übungen zur Kräftigung der Fußmuskulatur. Ich hoffe das hilft ein wenig, aber wie gesagt. Eine wirklich vernüftige Antwort bekommst du beim Orthopäden, der sich die Füße anschauen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Olivgarden
18.06.2017, 09:36

Danke für die Hilfreiche Antwort, ja beide Sohlen sehen so aus und der Schuh war 1 Jahr alt und die Sohle war ursprunglich Memoryschaum (was sehr plattgetretten wurde xD)

0
Kommentar von BarfussTobi
18.06.2017, 11:17

Hallo thkoch,

ich gebe Dir ja im Großen und Ganzem Recht nur wegen dem Spreizfuß habe ich Dir ja direkt dazu geantwortet dass man das aufgrund der Form der Sohle und auch der Schuhe in die diese Sohle gesteckt wird nicht feststellen kann.

Auch könnte der FS den Eindruck gewinnen er wäre selber Schuld weil er Schuhe trägt. Aber schließlich trägt er die Schuhe wohl nicht freiwillig. Einerseits wird er berufsmäßig welche tragen müssen und wenn es Sicherheitsschuhe sein sollten dann kann er nur das nehmen was ihm angeboten wird. Und das sind für mich vollkommen ungesunde Schuhe wo neben dem Schutz der Zehen vor herabfallenden schweren Gegenständen alles mit eingebaut wird was der Fußgesundheit nicht gerade zuträglich ist.

Man kann zwar in seiner Freizeit barfußlaufen was ich ja ausschließlich mache aber nicht jeder ist im Kopf so frei um sich zu trauen in der Öffentlichkeit barfußzulaufen. Und ja ich hatte mich früher auch nicht getraut dies zu tun und somit kann und möchte ich auch nicht verlangen dass dies andere nun auch tun nur weil ich es mir jetzt getraue.

Viele empfehlen den Gang zum Orthopäden und Du ja auch. Aber was soll der FS dort? Sich Einlagen verschreiben lassen die die Ursachen von Fehlstellungen nicht beseitigen können und diese sogar noch verschlimmern.

Nein ich sage seid zuhause barfuß die ganze Zeit und auch das ganze Jahr über, hilft gleichzeitig auch gegen kalte Füße. Tragt auch keine Socken selbst diese können bereits die Zehen einengen. Barfußlaufen auf ebenen Untergrund ist auf alle Fälle besser als mit Schuhen und schadet nicht, ist aber eben nicht so effektiv.

Wer es sich zutraut der geht auch barfuß raus. Manche fahren in eine fremde Stadt und trainiert seine Fußmuskulatur auf Kopfsteinpflaster, andere wiederum gehen nacht barfuß in ihrem Wohngebiet in der Hoffnung nicht gesehen zu werden und falls doch jemand kommt dann verstecken sie ihre baren Füße hinter parkenden Autos. Andere wiederum nutzen Barfußparks wenn in der Nähe. Möglichkeiten gibt es da viele.

Jetzt wird sicherlich das Scherbenargument kommen. Ich sage es mal so: Wer ein klein wenig schaut der sollte größere Scherben die zu ernsthaften Verletzungen führen könnten rechtzeitig erkennen. Kleine Splitter sieht man zwar nicht und können in den Fuß eindringen aber wenn man diese schnellstmöglich entfernt ist das nicht weiter schlimm. Tetanusschutz überprüfen!!

Für Tipps rund um das Barfußlaufen stehe ich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße
Tobi

0

Um das genauer zu sagen wäre es natürlich besser gewesen man hätte die linke Schuheinlage auch vollständig sehen können. Da sollte ebenfalls an derselben Stelle ein Loch sein oder zumindest kurz davor. Gewisse Unterschiede zwischen beiden Füßen ist normal. Weichen die Abnutzungserscheinungen zwischen beiden Einlegesohlen stark ab dann wäre eine stark unterschiedliche Lastverteilung zwischen beiden Füßen die auf einen hinkenden Gang hinweisen könnte.

Auf alle Fälle hast Du keinen rechten Senk- oder Plattfuß denn die fehlenden Abnutzungserscheinungen im Bereich der Fußwölbung sind ausgezeichnet zu erkennen. Wenn das auch bei der nicht vollständig abgebildeten linken Sohle ist dann ist alles gut bei Dir und Du scheinst gesunde Füße zu haben.

Liebe Grüße
Tobi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thkoch
18.06.2017, 09:31

Beim Plattfuß bin ich absolut deiner Meinung, aber woran machst du das mit dem Senkfuß aus ? Für mich ist dies ein klarer Spreizfuß, dieser geht Anatomisch auf den Senkfuß zurück. Schließlich hält durch den Senkfuß die Verkeilung der Keilbeine nicht mehr, und der Fuß drückt sich im Bereich des Quergewölbes auseinander. 

LG

0

Könnte sein, lass mal jemanden Deinen Gang kontrollieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarfussTobi
18.06.2017, 03:52

Wie kommst Du darauf dass das sein könnte?

0

Was möchtest Du wissen?