Fehlgeburten (Zwei Köpfe...)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Googel mal Abby & Brittany Hensel. Das sind zwei sehr eigenständige Mädchen. Da wird auch schön beschrieben, wer "Macht" hat über welche Körperregionen etc.

Das Wort Fehlgeburt bedeutet übrigens, dass das Baby vor oder bei der Geburt stirbt. Siamesische Zwillinge, die überleben sind also keine Fehlgeburten.

Man unterscheidet zwischen normalen Siamesischen Zwillingen mit zwei eigenständigen Personen. Und es gibt Zwillinge, bei dem einer "parasitisch" ist. Dieser Zwilling hat keine nachweissbare Hirnfunktion. Ein gutes Beispiel hier ist Lazarus Baptista Colloredo. Sein Bruder Johannes war entweder geistig schwer beeinträchtig oder rein vegetativ (kein Bewusstsein).

also wir sind auch so wie die beiden verbunden:

Jede von uns steuert einen arm und ein bein. wir bewegen uns möglichst gleich mäßig wir haben dir ja schon gesagt wer was steuert. also meli (links steuert linken arm und linkes Bein und Mili (rechts) steuert rechten arm und rechtes bein. und jede halt einfach ihren eigen kopf einfach jede kömmert sich um ihre körper helfte bei vielen sachen helfen wir uns aber gegen seitig und dadurch klappt alles.

Hast du sonst noch fragen?

beide haben ein gehirn ist wie bei allen missbildungen von 2 köpfen bei tieren, wie die das steuern oder ob beide alles fühlen bin ich mir nicht sicher

Haben Studium und Ausbildungen immer das Ziel dich zu einem Fachidiot auszubilden?

Hallo. Wieso wird man in Studium oder Ausbildung zu 100% nur mit fachbezogenem Wissen bombardiert? Sollten Ausbildungen jeder Art nicht auch Inhalte zur persönlichen Entwicklung beinhalten? Sollte man nicht als Persönlichkeit ausgebildet werden anstatt als Fachidiot?

Schulabgänger, ob mit Hauptschulabschluss, mittlerer Reife oder Abitur fehlen meiner Meinung nach essentielle Kenntnisse und Entwicklungen. Meiner Meinung nach ist das Bildungssystem völlig am eigentlich Sinn vorbei.

Ein Abiturient, der somit den höchsten Bildungsabschluss Deutschlands erhält, weiß beispielsweise nichts über Steuern oder einfachste private Finanzen. Der weiß nichts über Arbeit und Recht. Der weiß nicht welche Städte oder Flüsse in seinem Umkreis liegen, jedoch welche es in China oder Timbuktu gibt. Er weiß nicht wie das Leben funktioniert, wie man gesund lebt und sich gut ernährt. Er kann komplizierte Integrale berechnen aber beim großen EinmalEins im Kopf ist Schluss. Er weiß auch nicht wie man einen guten Verstand entwickelt, sich motiviert und sich zu einer Persönlichkeit entwickelt, was doch so viel wichtiger ist als irrelevante spezifische Fakten irgendwelcher Fachbereiche zu kennen. Das kann er ja noch lernen wenn er das mal beruflich machen will. Zwei meiner besten Freunde haben die Offizierslaufbahn der Bundeswehr angetreten. Ich selbst sehe die Bundeswehr mit sehr geteilter Meinung. Was man jedoch nicht bestreiten kann ist, dass man mit Abstand mit Persönlichkeitsbezogenste Ausbildung überhaupt bekommt. SINNVOLLES Allgemeinwissen, Persönlichkeitsentwicklung, Teambuilding, Führung und Leitung von Gruppen, Sport inbegriffen in der Ausbildung, weil man nur mit physischer Betätigung auch psychisch deutlich leistungsfähiger ist und und und.

Ich will keine Werbung machen, ich selbst sehe die BW wie bereits gesagt auch in vielem kritisch und würde selbst niemals hingehen.

Aber WARUM bildet man die Menschen in unserem so hochqualifiziertem Land nicht von vornerein persönlichkeitsbezogener aus? Wieso lässt man all das essentiell wichtige psychologische, allgemeinbildende und lebensführungsrelevante aus? So würden sich Menschen mit mehr Verstand, besseren Köpfen und besseren sozialen Kompetenzen entwickeln.

Gibt es dennoch solche Bildungschancen? Gibt es Ausbildungen oder Studiengänge, Akademien oder sonstiges die da anders agieren, wo man mehr mitbekommt für sich selbst?

...zur Frage

Warum wurde ich erschaffen?

Hallo, also ich muss diese Frage hier stellen, weil ich Niemandem vertrauen kann und selbst bei einem "HalbPhilosophen" keine adequaten Antworten finde, als ich ihn gefragt habe, sagte er es juckte meine Eltern im Schritt. Ich habe das Gefühl, dass selbst meine Eltern einen Plan hatten vom Kindesalter bis zur erwachsenen Frau. Als Kind habe ich zwei kleine Entchen mit dem Stock getötet, weil sie nicht auf mich gehört haben. Daraufhin hat mich meine Mutter in einen dunklen Keller gesperrt als Bestrafung. Sie sagten mir ich war wäre was besonderes, weil nach meiner ältesten Schwester haben sie versucht mich 8 J. zu kriegen und Fehlgeburten gehabt (laut Schwester). JETZT als erwachsene Frau, denke ich dass ich mein ganzes Leben Leben auf Lügen basiert, vor allem von meiner Familie, die eigentlich die mich lieben und akzeptieren sollten wie ich bin, aber mich trotzdem treten psychisch. Lebe seit drei Jahren alleine im Hartz4 Ghetto mit meinen drei Katzen, die seit des mindestens Hauptschulabschlusses nur an Fortpflanzung denken, die Weiber hier und mich zurechtbiegen wollen, nur weil ich anfangs meine Persönlichkeit durch meinen Kleidungsstil geäußert habe, auch sogar Beleidigungen wie BIATCH oder ertragen musste. Was mache ich falsch im Leben? Habe das Gefühl das die mich dressieren wollen oder mich ja auf der Straße sehen möchten. Mein Fehler war meistens ich akzeptiere Menschen so wie sie sind, nur beleidigen sie mich meistens mit dem Wort, vor das ich am meisten Angst habe und dann gehe ich auch nicht raus und sperre mich sozusagen ein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?