Fehlgeburt verarbeiten wenn gleichzeitig Arbeitskollegin schwanger ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, das allerwichtigste ist hier, dass du lernst, das zu akzeptieren, was geschehen ist. Hierzu rate ich dir, dich an entsprechende Einrichtungen zu wenden, die dir helfen zu verarbeiten, was passiert ist. Natürlich ist der Verlust eines ungeborenen Kindes traurig und du hast das Recht darauf zu trauern. Aber deine Arbeitskollegin und ihr ungeborenes Kind, spielen hierbei keine Rolle. DU musst lernen damit umzugehen und das wirst du schaffen. Mein herzliches Mitgefühl und alles Gute!

Hallo, ich kann mich der Meinung von SassiLecter voll anschließen und möchte noch folgendes hinzufügen: Das Leben ist sehr ungerecht, damit müssen wir leben, Du kannst deiner Kollegin und anderen Schwangeren nicht aus dem Weg gehen. Dennoch hast du natürlich das Recht zu trauern. Vielleicht solltest du dich auch mal darüber informieren, dass Fehlgeburten in den ersten Monaten sehr häufig vorkommen. Bestimmt wirst du dich in wenigen Wochen wieder über deine Schwangerschaft freuen können. Alles Gute

geh zu ihr hin und erzähl ihr das du es garnicht oke findest und dich auch nicht für sie freuen kannst. sie wird dich sicher verstehen und dich auch trösten und mehr darauf achten in deiner anwesenehit nicht darüber zu sprechen. Du musst damit nicht konfrontiert werden wenn du das nicht willst! red vlt auch mit deinem Chef drüber ob du vlt Urlaub bekommst um dich wegen der fehl Geburt ein paar tage auszuruhen. auch therapiestunden helfen! aber ich glaub wenn du mit deiner kollegin einfach ein intensives Gespräch führst und ds klärst kannst du vlt sogar irgendwann damit klarkommen und dich auch für sie freuen:) viel glück gudehude!

Was möchtest Du wissen?