Fehlgeburt 5 SSW (Trauer)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zu aller erst möchte ich dir mein großes Mitgefühl aussprechen.

Hört sich wirklich sehr schrecklich an, soetwas wünscht man nicht seinem größten Feind...

IIch kann bloß eine Vermutung aufstellen weswegen du sofort weinen musstest als du aufgewacht bist..

Dein Unterbewusstsein ist immer wach.. D.h in der Narkose wo du tief am schlafen warst, hat es alles mitbekommen.. Und dadurch wird wahrscheinlich auch dein weinen liegen... Dir war sofort wegen deines Unterbewusstseins bewusst, was geschehen ist..

Und ich verstehe dich sehr gut. Es ist wirklich schrecklich 2 mal ein ungeborenes Kind zu verlieren.. Und da brauch dich auch niemand bereden das du noch jung bist, doch 2 Kinder hast oder andere doofe Kommentare.

Stattdessen sollten sie dir zur seite stehen und dir Mitgefühl aussprechen!

Sowas ist total Unsensibel und wenn sie selbst in so einer situation wären würden sie sicher auch mitgefühl brauchen..

Rede mit deinem Mann darüber das du große trauer empfindest und nähe brauchst.. sollte noch jemand dir einen blöden kommentar dar lassen, sage ihm das dir dies nicht hilft, sie nicht wisen was du durch machst und du etwas verständnis von Freunden lieber hättest..

Liebe Grüße

Wenn du jemanden zum Reden brauchst, bist Du hier falsch, denn hier werden Monologe geführt, keine Dialoge. Ich verstehe Deine Trauer und ja, es ist vollkommen normal. Es wird kaum jemanden geben, der das nicht versteht, nur weiß auch kaum jemand, wie man damit umgehen soll und wie man derzeit mit Dir umgehen soll. Alles was mit Tod zu tun hat ist nun einmal ein Tabu in unserer Gesellschaft. Versuche, Dich einer Trauergruppe anzuschließen, es gibt diese für Angehörige Verstorbener. Frag bei der Caritas nach. Du brauchst jemanden zum Reden, ein Psychologe hat zu lange Wartezeiten (ist aber trotzdem einen Versuch wert) . Auf jeden Fall gibt es Selbsthilfegruppen. Die kannst du auch ergoogeln, aber regle Deine Probleme nicht per Gespräch übers Internet. Du brauchst jetzt Menschen von Angesicht zu Angesicht. Und Du brauchst Zeit, Deinen Verlust zu verarbeiten.

ich kenne viele Frauen, denen es so geht wie dir. Ich schreibe für Eltern die ein Kind verloren haben... ob es nun eine Fehlgeburt war, ein Frühchen oder einfach ein Kind oder Jugendlicher. Auch Eltern mit Erwachsenen Kindern sind dabei. Wenn du mit anderen Eltern reden willst, such dir ein Sternenkinderforum... dort wird es Hilfe geben.

Hilfe 😩 abort? Eileiterss? Oder harmlos?

Hallo ihr lieben.. Ich bin 20 und gerade total verunsichert. Ich erzähle es euch mal , also es war am Samstag 13.09.2014 als ich mir anfing sorgen zu machen da ich seid Donnerstag dem 4.9 leichte Blutungen hatte, durchgehend bis Sonntag ( 14.09.2015) aber wirklich über eine Woche leichte Blutungen. Nun darüber habe ich Samstag nachgedacht und es kam mir komisch vor und hab es aus lauter Verzweiflung mal bei google eingegeben, und sehe nur "schwanger, schwanger, schwanger" - mein Herz war total am pochen. Also nichts wie weg in die Apotheke und einen ss Test geholt und siehe da nach 3 Minuten, zwei Striche. Obwohl der im kontrollfeld um einiges deutlicher war als der der zeigt ich sei schwanger. Egal er war trotzdem positiv. Trotz schwacher blutung ??? Ich bin noch sehr jung und habe viel geweint und wusste nicht was ich tun soll, so bin ich also ins kh, die wollten mich wieder weg schicken da es kein Notfall sei, bis ich sagte ich habe Blutungen und habe ihnen den positiven ss-Test gezeigt und dort haben die nur einen weiteren gemacht und der war negativ und meinten ihr Test war dann wohl fehlerhaft und haben mich gehen lassen. Dann find es Samstag Abend mit sehr starken krampfartigen Bauchschmerzen an und kopfschmerzen. Und habe gedacht ok meine Periode kommt, sehr untypisch solche schmerzen hab ich normalerweise nicht aber dennoch möglich dachte ich. Sonntag wurden diese immer schlimmer so das ich es ohne Schmerzmittel nicht ausgehalten habe, in der heutigen Nacht von Sonntag auf Montag hatte ich sehr starke krampfartige Unterleibschmerzen, dazu muss ich sagen oft nur einseitig Links! Heute morgen bin ich aufgewacht und bin zur Toilette und da floss es schon mit als ich Pipi machte. Schmerzen waren noch immer vorhanden. Dachte mir ok regelschmerzen und meine mens. Sind endlich da. Dann bin ich zur Arbeit, und hatte aufeinmal wirklich heftige linksseitige Unterleibschmerzen, krampfartig und ziehend. Zuvor kannte ich diese schmerzen nicht und es waren oft bluttropfen/klumpen sowie gewebeartige Klumpen mit am Tampon. Gegen 16 Uhr ging nix mehr könnte mich um ca einer halben Stunde kaum bewegen oder aufrecht laufen, bin zur Toilette und dort war ein Riesen gewebesrtiges Klümpchen am Tampon. Sowas hatte ich noch nie. Auch nicht solche heftigen schmerzen. Voller Blut, dunkel sowie hellrot. Ich habe mich total erschrocken. Nach dem toulettengang musste ich doch an den positiven ss Test denken, der im kh docj negativ war 😩 schmerzen hatte ich immernoch, diese ließen aber etwas nach, als ich von der Toilette kam, jedoch besteht weiterhin eine starke blutung und ab und zu krampfartige Beschwerden. Ich weiß nicht was es ist und werde mittwocj zum FA fahren. Habt ihr eine Idee? Habe viel gelesen was mich nir nachdenken lässt wieso Zuhause positiv und knappe 3 Stunden später negativ im Krankenhaus ? Ich bin total verzweifelt 😔

...zur Frage

Fehlgeburt - wie komme ich drüber hinweg

Hallo, nach einem halben Jahr üben wurde ich endlich schwanger und dann kam es schon leider in der 7.SSW zu einer Fehlgeburt. Es ist jetzt schon 2 Wochen her als ich erfahren habe dass ich mein Kind verlieren werde und vor 10 Tagen hatte ich meine Blutung. Ich hatte seitdem keine erholsame Nacht mehr. Ich kann schlecht einschlafen weil ich nur daran denke und dann bekomme ich noch Albträume die das ganze noch schlimmer machen. Ich trauere fast rund um die Uhr. Habe schon mehrere Sachen versucht um mich abzulenken aber es bringt einfach nichts. Ich habe vor und während der Schwangerschaft gehäkelt und dazu habe ich überhaupt keine Lust mehr, mir kommen die Tränen dabei. Ich wollte so gerne für mein Baby häkeln. Ich fasse es einfach immer noch nicht. Es gibt für mich keinen Trost mehr - warum wird mir das schönste was mir hätte passieren können genommen?

Ich kann nichts tun ohne dabei an mein verlorenes Kind zu denken...Es tut so unglaublich weh.

...zur Frage

Traumdeutung! Bitte helft mir meine Träume zu verstehen.

Hallo ihr Lieben. In letzter Zeit halten mich meine Träume ganz schön auf trapp. Könnt ihr mir helfen, die zusammenhänge zu verstehen? Hier meine Träume: Zu beginn muss ich sagen, dass es nicht nur ein traum ist. Es sind 6, welche innerhalb von kurzer Zeit hintereinander folgten. Im ersten findet ein Schwimmwettbewerb statt, vor dem ich mich drücke.One Direction(eine Band) kommt plötzlich vorbei, doch einer von ihnen fehlt. Wir bekommen Angst, dass ihm was zu gestoßen ist und suchen das Wasser, auf der die Schwimmhallte steht ab. das Wasser ist typisch okerfarben. Nicht sehr schmutzig, aber trotzdem würde ich da nicht freiwillig rreingehen. Plötzlich zieht einer der Jungs Harry herrauf und er atmet nicht mehr. ich mache Mund zu Mundbeatmung, wärend Louis den Krankenwagen ruft. Dann schägt Harry sene Augen auf

In der nächsten Nacht träumte ich davon, dass ich wegen starkter Bauchschmerzen zusammen mit meiner Mum zum Arzt gegangen bin. Dieser sagte mir ich sei schwanger. Nie werde ich das Gefühl vergessen, als er mir das sagte. Es war so real! Er gab mir ein Kissen für meinen Bauch, anscheinend zum Schutz. Es machte meinen Bauch total dick. Ich hatte geburtstag und meine Familie war da. ich erzählte es Melissa und der anderen Melissa. Beide haben mir eine Moralpredigt gehalten. Am Ende ging die große Melissa wieder, doch vor der Tür sagte sie mir, dass sie auch schwanger sei. Da habe ich erst darüber nachgedacht und festgestellt, dass ich gar nicht schwanger sein kann, da ich Jungfrau bin!

In der 3 Nacht hatte ich wieder Geburtstag. Niall ( von 1D) kam mit 2 anderen zu meiner Familienfeier, weil irgendwer sie mitgenommen hatte. Ich verstand mich auf anhieb richtig gut mit ihm. Wir standen uns sehr nahe, doch bevor ich aufgewacht war, stellte ich mir die Frage, ob ich ihn wiedersehen würde, da er ja so berühmt ist und viel reist.

In der 4. Nacht in Folge kam auch ein weiterer Traum.ich war im Urlaub, mit meinen Freundinnen. Mit einer davon teilte ich mir sogar ein Zimmer. Wir waren schon wesentlich erwachsener. Sie war verheiratet und hatte 2 Kinder. Auch ich war verheiratet, mit einem perfekten Mann. Wir hatten einen kleinen Sohn zusammen.Es war perfekt. Doch bevor ich aufgewacht bin, schoss mir der gedanke, dass ich mit einem Kind nie Schauspielerin werden würde , durch den Kopf.

Traum5: ich mit 2 freundinnen schwimmen, doch die eine war wie vom teufel besessen und wollte mir böses. Am Ende waren alle meine Anziehsachen weg, sogar der Bikini um meinen Körper, da sie mit irgendeiner höheren Macht zusammengearbeitet hatte. Ich schwom, ohne , dass man meinen nackten Körper sehen konnte, zu meiner besten freundin, welche mit meinem Lehrer(!) dort war. Er hatte seinen Arm um ihre Schulter und sie tratschten. Ich erzählte von meinem Problem und mein LEHRER gab mit sein Handtuch. Dann ging ich zurück zu den Liegen, auf denen meine restlichen Sachen langen doch als ich dawar flirteten meine Freundinnen mit 1D!!!! Harry lächelte mich zuckersüß an.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?