Fehlgeburt, 4 Tage Blutung, Ausschabung nötig?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

lass dich nich anpöbeln wegen deiner fragen. ich kann verstehen dass man sich in einer ungewollten schwangerschaft erstmal erleichtert fühlt wenn das kind von selbst abgeht und nicht man selbst den entschluss fassen muss ob man es haben will oder abtreiben lässt. allerdings musst du dich trotzdem ausschaben lassen. das ist nur ein ca. virtel stündiger eingriff unter vollnarkose von dem du nichts mitbekommst. die narkose wird dir in den arm gespritzt dann schläfst du sofort ein und wenn du aufwachst liegst du wieder in deinem bett. meistens passiert das in einer tagesklinik und du gehst nach ein paar stunden wieder nach hause. aber nur wenn alles i.o. ist und keine komlikationen aufgetreten sind. viel glück!!

Der Arzt wird eine Ultraschall-Untersuchung machen. Erst danach wird er entscheiden, ob eine Abrasion gemacht werden muss. Mach Dir keine Sorgen, in der 5. Woche ist das durchaus erträglich, schon weil Ärzte in dieser Situation besonders behutsam vorgehen.

Und darüber hinaus bekommst Du auch Schmerzmittel.

Geh einfach zum Frauenarzt der kann dir sagen ob oder ob nicht, ist wichtig das du da hingehst wenn es wirklich eine Fehlgeburt war dann muss es ausgeschabt werden, wenn du nicht alles verloren hast, ist gefährlich , das macht dich sonst krank.. also morgen termin holen und gehen.

Was möchtest Du wissen?