Fehlerhafte Deinstallation von TuneUp Utilities 2013

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Worüber hast Du denn die Deinstallation vorgenommen? Ich hoffe mal über die Systemsteuerung bei Programme u. Funktionen, bzw. Software (je nach Windows Version). Da kann es durchaus mal passieren, dass die Deinstallation nicht vollständig erfolgt und irgendwo noch Ordner und Dateien einfach mal so stehen bleiben. Zuerst schaust Du nun also mal nach, ob es im Standardordner Programme noch den Ordner TuneUp gibt und ob da noch was drin steht. Wenn ja einfach diesen Ordner löschen. Danach gehst Du auf C: "Users" - "(deinen) Nutzernamen" - "Anwendungsdaten (und/oder AppData\\\\\\\\Roaming) und schaust ebenfalls nach TuneUp. Sofern noch etwas da ist, das wieder löschen.

Danach sollte das Programm soweit endlich deinstalliert sein, so dass diese Meldung nicht mehr kommt. Falls doch noch, dann wär die Registry an der Reihe. Aber hier sollte man sich schon verdammt gut auskennen, wenn man Einträge (die selbst auch dann noch gegeben sind, wenn alle Dateien schon beseitigt sind) löscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche mal den CCleaner. Wahrscheinlich sind noch Prozesse und Registry Einträge vorhanden. Danach dann den Programmordner löschen und das sollte es dann hoffentlich gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Installiere das Tool Autoruns (→ http://www.chip.de/downloads/Autoruns_20358751.html ), starte es und entferne alle Häkchen vor Einträgen mit "TuneUp". Danach einen Computer-Neustart durchführen. So bin ich den Driss losgeworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AHZ0653
06.09.2014, 13:05

Auch eine Möglichkeit. Doch wenn ich persönlich Ballast abwerfen will, dann verwende ich dafür nicht schon wieder Ballast. (So ist es ja auch mit vielen Super-Programmen, die einen Rechner Superschnell machen sollen. Man lässt sich da auch gerne mal etwas verblenden...gut für´s Geschäft der Softwarehersteller)

0

Was möchtest Du wissen?