"Fehler tun weh, aber sie sind der einzige Weg, um zu sehen, wer man wirklich ist."?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Fehler entstehen immer aus einer Unzulänglichkeit heraus. Entweder hat man die Situation falsch eingeschätzt, oder nicht weit genug gedacht, oder einem völlig unbedachten Impuls nachgegeben oder nicht gut genug aufgepasst oder oder.

Wenn man also seine Fehler analysiert, erkennt man etwas über seine eigene Unzulänglichkeit und somit sich selbst

Hört sich eher nach einer Aufgabe für einen Erörterungsaufsatz an. Dann denk mal kurz nach und schreibe, was Dir dazu einfällt. Dennoch ein Tip: Aus Fehlern lernt man - nicht nur, aber u.a. auch wo man noch Defizite in der persönlichen Entwicklung/Reife hat.

Aber ehrlich gesagt, hätte ich auch keine allzu große Lust über dieses Thema eine Erörterung zu schreiben.

ich schätze mal er hat die ähnliche bedeutung wie "lerne aus deinen Fehlöern" soll bedeuten

z.b. du machst einen bauchklatscher vom 3 meter turm es tut weh also war es ein fehler und du lernst daraus das es weh tut und du es nicht noch einmal machst aber wärst du nie gesprungen hättest du diese erfahrung nie gemacht und wüsstest nicht das es weh tut also hast du aus deinem fehler gelernt

das ist so 'ne phrase die in üblicher phrasenmanier so sehr verallgemeinert, dass die aussage absoluter quatsch ist..

fehler zu machen/begehen ist etwas was uns täglich begleitet. mal mehr- mal weniger. sicher, einige der begangenen fehler können auch schmerzhaft sein..physisch, psychisch oder auch finanziell...aaaaaber fehler sind teil eines prozesses im menschendasein. man lernt aus den begangenen fehlern und man zieht auch konsequenzen daraus.. "wer man wirklich ist", diese erkenntnis erlangt man bestimmt nicht durch begangene fehler..die persönlichkeitsfindung dürfte eher in den bereich der charakteren eigenschaften angesiedelt sein..

das meine ich nämlich auch! ich fand den spruch auch etw seltsam formuliert

0

Etwas verquer der Spruch; gemeint ist wohl, dass man aus Fehlern lernen und so mehr über sich selber erfährt. Es gibt aber auch andere Wege zur Selbsterkenntnis.

hm, ich hab schon so manchen Fehler im Leben gemacht, aber ich könnte jetzt nicht sagen, dass mir das gezeigt hat wer ich wirklich bin. der spruch ist irgendwie merkwürdig.

find ich auch

0

Mit Verlaub, ich glaube das ist Blödsinn; klingt sehr nach Resignation. Zu seinen Fehlern zu stehen und keinen noch einmal zu machen halte ich für den sehr viel besseren Vorsatz.

Der Spruch will nahelegen, dass man nur aus Fehlern lernt. Eben z.B. über sich selbst, also über eigene Stärken und Schwächen, aber auch über Gott und die Welt.

Das ist aber eine gewagte Ansicht, denn zweifelsohne lernt man auch durch Erfolge. Also dadurch, etwas richtig gemacht zu haben.

Was möchtest Du wissen?