Fehler in der Beobachtungsfahrt Aufbauseminar?

2 Antworten

Eine Beobachtungsfahrt dient dazu dein eigenes Fahrverhalten quasi Live zu beobachten und zu beurteilen. Normalerweise wird der Fahrschullehrer wie in der Fahrstunde die Richtung vorgeben, sagt aber sonst keinen Ton. Das heißt du musst alles selbst Einschätzen und im Blick haben. Nur bei Gefahrensituationen wird er Eingreifen.

Natürlich lässt der Fahrlehrer nicht zu, dass du dich und andere gefährdest .. es fahren ja auch noch andere ASF Schüler mit.

Also keine Sorge.. es kann nichts passieren! Man wird nur ein wenig beäugt.. wie gut hält man sich an gelerntes etc.

Und .. du kannst da nicht durchfallen. Wie gut oder schlecht die Fahrt ist, hat keinen Einfluss auf den Kurs.

14-tägiges Widerrufsrecht in einem bestimmten Fall (Fahrlehrer-Ausbildung)?

Hallo zusammen. Folgende Situation bei mir: Ich möchte mich gerne zum Fahrlehrer ausbilden lassen. Allerdings steht die Finanzierung noch nicht. Jetzt habe ich bei einer Fahrschule, welche mich nach erfolgreich absolvierter Ausbildung, übernehmen will, einen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Diesen Vertrag will ich bei der Arbeitsagentur vorlegen als Argument das sie mir die Ausbildung finanzieren. Will mich auch schnell anmelden bei einer Fahrlehrer-Schule. Nun meine Frage: Gilt für beides (Ausbildungsvertrag und Anmeldung Fahrlehrer-Schule) auch in diesem speziellen Fall das gesetzlich 14-tägige Widerrufsrecht? Kann ja sein das mich niemand unterstützt bei der Finanzierung. alleine kann ich das nicht stemmen. Komme ich dann auch wieder schnell raus aus dem Ausbildungsvertrag? Denke fast das ich zu voreiilg war mit der Unterzeichnung des Vertrags.

...zur Frage

Fahrschule über Groupon, und doch nur Abzocke

Wir haben über Grupon ein vermeitlich günstiges Angebot für einen Führerschein erwerb gekauft! Für gut 300 € Anmeldung, Prufungen und alle Pflichtstd.! Der fahrlehrer hat natürlich auf immer Fahrstd. gedrängt die immer sofort bezahlt werden sollten! Nu wurde nach bestandenden Theorie Prufung und 20 Praxis Std + Pflicht ein Praktischer Prüftermin zum 30.04. beim Tüv von der Fahrschule gebucht! So wurden in den 5 Tagen Vor der angeblichen Prüfung jeden Tag eine Doppelstd. gefahren.! Einen Tag vor der Prüfung wurde dan von der Fahrschule mittgeteillt es sei da was Schief gelaufen und die Prüffung ist erst in 2 Wochen! bei einer nachfrage unser seits bei Tüv, wurde uns mitgeteilt, das nie ein Prüftermin bestellt war von der Fahrschule! Jetzt hat die Fahrschule ein Neues Auto und meint es sollten wieder mind. 10 Std. vor der Prüffung gefahren werden! Die letzten 10 Std wurden aber nur gefahren da angeblich die Prüfung kurz bevor steht. Wir sind uns sicher der der Fahrlehrer von anfang an uns den Termin nur vorgespielt hat damit noch diese vielen Std. gefahren werden. Muss die Fahrschule hier ersatz leisten? Er hat kostenlos 1 Fahrstd. nun nachgeholt und meint alle weiteren sollen wir aber bezahlen! Wenn wir jetzt stress machen haben wir angst das er mit absicht bei der Prüfung eingreift damit die prüfung dann nicht bestanden wird!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?