Fehler im Buch "Im Auftrag des Adlers"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Zeitangabe ist eindeutig ein Fehler.

Am Ende des Zweiten Punischen Krieges (218 – 201 v. Chr.) wurde ein Friedensvertrag geschlossen. Die antiken Quellen stimmen darin überein.

Es gibt zu den römisch-karthagischen Beziehungen voneinander abweichende wissenschaftliche Meinungen, auch zur Ereignisgeschichte (z. B. über die Existenz oder Nichtexistenz eines dritten karthagisch-römischen Vertrag, des sogenannten Philinosvertrages, benannt nach dem Geschichtsschreiber Philinos von Akragas), aber in diesem Fall gibt es gar keine Anhaltspunkte für „eine andere wissenschaftliche Meinung“.

zur Zerstörung am Ende des Dritten punischen Krieges (149 – 146 v. Chr.):

Klaus Zimmermann, Rom und Karthago. 3., durchgesehene, bibliographisch aktualisierte Auflage. Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2013 (Geschichte Kompakt), S. 143 - 144

Werner Huß, Die Geschichte der Karthager. München : Beck, 1985 (Handbuch der Altertumswissenschaft : Abteilung 3 ; Teil 8), S. 456 – 457

Um einen Übersetzungsfehler handelt es sich nicht. Denn der Fehler kommt auch an der entsprechenden Stelle in englischer Sprache vor.

Simon Scarrow The Eagle's conquest. St. Martin's Press : New York, 2002, S. 149 – 150:

„'Bloody foreigners!' Macro sniffed. 'Beat' em in war and they profit from us in peace.' 'Thus it ever was, Centurion. The compensations of being conquered.'
Despite the levity of the comments, Cato sensed a bitterness behind the words and was curious. 'Where are you from ten?'
'A small town on the African coast. Cartanova. Don't suppose you've ever heard of it.'
'I believe I have. Isn't it home to the library of Archelonides?'
'Why yes.' Nisus' face lit up with pleasure.
'I know of it. The town's built over some of the foundations of a Carthaginian city, I think.' 'Yes.' Nisus nodded.
'That's right. Over the foundations. You can still see the lines of the old city wall, and some of the temple complexes and shipyards. But that's it. The city was razed pretty thoroughly at the end of the second patriotic war.'
'The Roman army doesn't do things by halves,' Macro said with a certain amount of pride. No, I suppose not.'“

Marcus Cassius Nisus spricht von der Geschichte seiner eigenen Heimat und soll wohl kaum als jemand mit äußerst schlechten Geschichtskenntnissen darüber gekennzeichnet werden. Wie er erzählt, war er, bevor er Römer wurde, Gisgo aus der Barkas- Familie und Nachkomme des berühmten Hannibal.

Beim dem angeblichen Familiennamen gibt es eine leichte Ungenauigkeit.

Barkas bzw. Barcas/Barca ist nicht ein zweiter Name Hannibals. Hannibals Vater Hamilcar/Hamilkar hat den Beinamen Barkas bzw. Barcas erhalten. Brq ist dieses Wort in punischer Sprache den Wurzelkonsonanten nach (noch ohne Vokalisierung und transkribiert). Der Beiname bedeutet wahrscheinlich »Blitz«. Die Familie wird in Geschichtsdarstellungen aufgrund dieses Beinamens eines wichtigen Familienmitgliedes als die der Barkiden (oder auch Barqiden) bezeichnet. Hannibals Vater wird lateinisch Hamilcar Barcas oder Hamilcar Barca genannt, griechisch 'Αμίλκας Βάϝκας oder Άμίλχαϝ Βάϝκας. Hannibal (griechisch: Ἀννίβας) war sein ältester Sohn.

Möglicherweise ist der zeitliche Fehler ein Versehen aufgrund von Unaufmerksamkeit und nicht aufgrund von fehlendem Wissen. Gedanklich könnte wegen der Verbindung der Person mit Hannibal der Zweite Punische Krieg in der Vorstellung mit gegenwärtig gewesen und sich so eingeschlichen haben.

Ich schlage für eine sichere Klärung vor, mit dem Autor Kontakt aufzunehmen (wenn dies direkt nicht möglich ist, über den Verlag), ihn auf dem Sache hinzuweisen, nach dem Grund der falschen Zeitangabe zu fragen und vorzuschlagen, bemerkte Fehler in einer zukünftigen Auflage zu verbessern.

Integrale 16.03.2014, 19:53

Wow. Das nenne ich eine Antwort. Vielen, vielen lieben Dank dafür!!! :) Damit wurden alle meine Fragen auf einen Schlag geklärt! Darf man fragen, was Sie beruflich machen? Ich wollte eigentlich eine private Nachricht schreiben, aber anscheinend ist das nur möglich, wenn beide Benutzer miteinander befreundet sind...

1

Na, dann guck doch mal, wann der dritte Punische Krieg war, und wann die Handlung des Buches angesiedelt ist. Vielleicht bringt das ja die Lösung...

Integrale 05.03.2014, 12:43

Die Romanreihe beginnt 42 n. Chr. mit der römischen Invasion Brittaniens, der dritte Punische Krieg dauerte von 149 - 146 v. Chr. ... Das einzige, was ich mir jetzt vorstellen könnte, wäre, dass der Krieg für die Akteure des Romans zu weit in der Vergangenheit liegt und diese dann die Daten durcheinandergebracht haben... Wenngleich ich als Autor dann einer anderen Figur die richigen Daten in den Mund legen würde, um den Leser nicht mit Halbwissen zu verwirren...

0

Was möchtest Du wissen?