Fehler gemacht beim ``Arbeitsvertrag``?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also wenn er dir 1373,00€ anbietet, dann krigst du auch das! brauchst die keine sorgen machen. Aber in Zukunft merke dir: musst dich immer etwas teuerer verkaufen, z.B wenn du 1300 willst sagst 1500, du hasst ja nicht zu verlieren. Er sagt dir dann was er dir höchstens geben kann, dann kansst ja immer noch einverstanden sein. Kommt auf dein Lebenslauf und dein Fachwissen an, wie hoch du dich verkaufen kannst. das musst du dann selbst entscheiden. Viel Erfolg!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, das ist relativ... 1373 für 38,5 Std. sind nun auch nicht gerade überragend viel. aber als einstiegsgehalt bei der Firma vermutlich usus. Auch wenn Du mehr angegeben hättest, Du wirst wohl als Einstieg nicht mehr bekommen....

In der Regel wird der Arbeitsvertrag vor Arbeitsbeginn zugeschickt (ich hoffe es jedenfalls). Wenn nicht, musst Du abwarten, was da tatsächlich drin steht.

Unterschreib das Ding dann aber nicht sofort, sondern lies Dir den Vertrag genau durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war schon in Ordnung so. Die zahlen ihren Mitarbeitern ja allen wohl den gleichen Lohn. Und außerdem, die Sache ist jetzt gelaufen, da kannst du jetzt sowieso nichts mehr dran ändern. Du wirst wohl an deinem ersten Arbeitstag dann deinen Arbeitsvertrag machen, wo dann auch dein Gehalt drin steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine ganz normale Frage und wenn die Firma tarifgebunden ist, müssen sie ohnehin das Tarifgehalt zahlen. Aber 1.3 brutto für (fast) Vollzeit? Bisschen knapp oder? Bei welchem Verbrecher haste dich denn beworben - Netto? Aber da kriegste ja gar keine 38,5.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?