Fehler bei harry Potter (Buch)?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Nein, da hast du etwas falsch verstanden! 66%
Ja, das ist ein "Fehler"! 33%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin mir nicht sicher... bestimmt ist es ein kleiner Denkfehler. Aber im Grunde musste diese Regel ja für das Ende festgelegt werden, sonst wäre alles anders gekommen. Wenn man dann aber wieder beachtet, wie oft sie den Zauber einsetzen, hätte Harry schon zig Zauberstäbe... Also, Widerspruch aber ich denke nicht, dass es unbedingt ein Fehler ist ^^

ja so meinte ich das ja, mir ist nur nicht das passende wort eingefallen deshalb hab ich ja auch "Fehler" und nich Fehler geschrieben

0
@cocomausnuss

Ja, im Grunde hast du aber Recht xD Mir fällt aber selber oft auf (da ich auch Geschichten schreibe), dass man sich sehr schnell und auch oft widerspricht. Wäre aber schon cool, so viele Zauberstäbe für sich zu haben ;)

0
@TOBIkun

Ich glaube es war auch echt schwer ein glaubwürdiges Ende für diese Story hinzubekommen! Wie komplex das alles aufgebaut ist! Wenn man es liest glaubt man man ist dort selber ;), ich habe in der Zeit immer viel geträumt das ich in Hogwarts bin usw.....

Ja schreibe auch selber und allein schon in einem Aufsatz muss man aufpassen das sich dort nichts wiederspricht

0
Nein, da hast du etwas falsch verstanden!

Im Grunde hast du Recht, jedoch eins nicht beachtet: Der Zauberstab gehört einem nur, wenn man seinen Gegner besiegt hat. Lupin z.B. hat Harry nicht besiegt, er wollte ihm lediglich seinen Zauberstab für einen Augenblick entwenden, damit er nichts "dummes" anstellt. Er hat Harry jedoch nicht in diesem Sinne besiegt und ist somit nicht Herr über Harrys Stab.

Nein, da hast du etwas falsch verstanden!

Ein Gegner muss den Anderen besiegen, um auf ihn zu hören! Sonst hätte es ja in der DA Stunde sehr viele Zauberstabwechsel gegeben. Usw.

stimmt! Danke!

0

Welche Augenfarbe hat Remus Lupin?

Welche Augenfarbe hat Remus Lupin aus Harry Potter? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Wie konnte Harry, Ron & Hermine die Horkruxe aufspüren? (Harry Potter 7.1/7.2)

Was ich im Buch und im Film nicht verstanden habe ist, wie Harry & seine Freunde so einfach die Horkruxe finden konnten? Etwa durch Hilfe von Harrys Träumen???

...zur Frage

Harry Potter Fehler im Film 7.2

Ist das jemandem aufgefallen? Habe mich mega darüber geärgert. Bevor Harry eigentlich den Elderstab zerbricht, repariert er damit noch seinen richtigen Stab. Im Film macht er ihn sofort kaputt. Ist doch bescheuert? Jetzt muss er sich einen neuen kaufen oder mit Malfoys weiterzaubern !

...zur Frage

Harry Potter Teil 3 - Fehler im Buch?

Ist das ein Fehler, oder hat jemand eine logische Erklärung dafür:

Im dritten Teil sagt Professor Lupin in der heulenden Hütte, dass er eine Woche vor Vollmond den Wolfsbanntrank einnehmen muss. Professor Snape geht zu ihm, um ihm etwas zu bringen, und entdeckt dann die Karte des Rumtreibers auf Lupins Pult. Diese Nacht verwandelte sich Professor Lupin, also war es Vollmond. Aber hätte er den Trank nicht schon eine Woche früher einnehmen sollen?

Habe ich etwas überlesen, oder ist das ein Fehler?

...zur Frage

Wieso wird Bellatrix mit Vornamen angesprochen, obwohl sie böse ist?

Hallo nochmal, xD

mir ist beim Lesen nämlich aufgefallen, dass sich in Harry Potter die Charaktere grundsätzlich in zwei Gruppen aufteilen.

~Charaktere werden beim Vornamen "angesprochen" (z.B.: Hermine drehte sich um): Hierbei handelt es sich um vertraute und verbündete Charaktere von Harry und auch seine Freunde (z.B.: Ron, Hermine, Sirius, etc.); Selbstverständlich sind sie gut und gegen Voldemort;

~Charaktere werden beim Nachnamen "angesprochen" (z.B.: Snape blickte finster Harry an): Hierbei handelt es sich entweder um böse Antagonisten oder Todesser (z.B.: Yaxley, Dolohov, Umbridge, Malfoy, Crabbe, Goyle etc.) oder zwar um gute, aber distanzierte unnahbare Personen wie Lehrer (z.B.: Snape, Dumbledore, McGonagoll, etc.). Eine Ausnahme ist Tonks, die absichtlich mit Nachnamen angesprochen werden möchte, weil sie ihren Vornamen Nymphadora grässlich findet.

Bei Sirius z.B. dachte Harry zuerst, er sei ein Massenmörder und folglich wurde er im Buch auch nur mit Black "angesprochen" (z.B.: Black ging langsam auf Harry zu), aber sobald Harry erkannte, dass Sirius nicht nur unschuldig sondern auch sein Pate ist, wird er später mit Sirius angesprochen. (z.B. Harrys Pate Sirius dreht sich um.)

Etwas ähnliches war auch bei Lupin so. Lupin ist zwar nicht böse, aber ein Lehrer und somit etwas distanziert unnahbar. Im siebten Band wurde er aber mit Remus "angesprochen" (Die toten von der Schlacht: Remus, Tonks[...]), da das goldene Trio ihn ja schon länger kennt (er ist im Orden des Phönix) und auch nicht mehr ihr Lehrer ist.

Nun frage ich mich: Wieso wird Bellatrix ständig mit Vornamen ausgesprochen???? Ihr Ehemann Rodolphus und Rabastan kommen beide im Buch kaum vor, Bellatrix dafür aber öfters, daher wird es nicht zu sehr verwirren, sie Lestrange zu nennen. Okay, Checkliste:

~Bellatrix ist nicht gut (sie ist auch nicht böse sondern SEHR böse!!!)

~Bellatrix hat keine (starke) positive Verbindung zum Goldenen Trio oder sonstige Verbündete.

~Somit ist sie auch distanziert.

~Sie ist böse...pardon sehr böse!

Das gleiche gilt quasi auch für Hagrid. (Er ist gut, hat eine starke Bindung zum goldenen Trio, ist nicht gerade distanziert und auch nicht böse) Hat da jemand eine Erklärung oder ist es nun mal so und JKR hat einen Fehler gemacht?

MfG

Sturmwind555555

...zur Frage

Wisst ihr Charakter unterschiede die im Buch und Film von Harry Potter und der Stein der weisen auftreten?

Hallo, ich muss gerade in Deutsch einen Buch-Film Vergleich über Harry Potter und der Stein der Weisen schreiben. Ich habe auch schon das Buch und den Film gelesen doch ich finde keine Charakter unterschiede zwischen dem Buch und dem Film. Da wollte ich fragen ob ihr welche wisst. (vom äußerlichen und dem Charaktern)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?