Fehler bei der Berechnung der Zeit, in der man ein Bier abbaut?

3 Antworten

das schöne am biertrinken ist, dass solche mathematischen berechnungen nur was für rechenfüchse sind. allein schon das ergebnis: 0,5 l bier macht 4,2 promille im blut ist so was von absurd, dass man davon theoretisch sterben müsste.

experten gehen davon aus, dass mehr als 3 promille eine tödliche alkoholvergiftung bewirkt. (ggf. nicht bei gewohnheitstrinkern/alkoholikern) mutter natur macht das doch eben anders als der taschenrechner.

Klar das Theorie und Praxis hier ganz was anderes sind. Aber vielleicht weiß hier jemand, warum der berechnete Wert etwa um den Faktor 10 daneben liegt, was doch eine sehr große Differenz ist.

0

4,2 Promill haste nach na Kiste Bier und na Pulle Schnaps - da dauerts dann auch 42 Stunden bis zum abbauen ;-)

nach einem Bier haste  0,1 bis 0,3 Promill

Das man für ein Bier so 0,2-0,3 rechnen kann, ist mir schon klar. Nur wunderts mich, dass da mathematisch so ein ganz anderer Wert rauskommt :O

0

Was möchtest Du wissen?