Fehlendes Gartentor als Sicherungslücke?

6 Antworten

Häh? Grundstück sichern vor einem Haus? In B-W? Was ist denn da im letzten Jahr passiert dass Du jetzt erst auf die Idee kommst danach zu fragen?

Wenn Du Dein Grundstück sichern möchtest kannst Du, auf Deine Kosten, ein Zaun (Tor) hinstellen, ggf beim örtlichen Liegenschaftsamt/Baurechtsamt erkundigen in welcher Form dies genehmigt ist. Deinen Nachbar könntest Du allenfalls fragen ob dies auch in seinem Interesse wäre und sich daher an den Kosten beteiligen wollte.

So wie es scheint sieht der Nachbar kein Bedürfnis sein Grundstück zu sichern, sonst wäre es ja kein Problem wenn nur die Verbindung zwischen euren Grundstücken gegeben wäre. Um so mehr verstehe ich nicht warum ihr euch abschotten wollt.

Woher ich das weiß:Hobby

Man muss keineswegs sein Grundstück sichern, meine Nachbarn und ich in (BW) haben nur entlang der Strasse einen Jägerzaun gemacht, damit uns die Hundehalter nachts keine Hinterlassenschaften mehr vermachen.

Zwischen den Grundstücken und zu den hinteren Nachbarn hat bei uns niemand einen Zaun gemacht, wozu auch?

Ich denke nicht, dass du deinen Nachbarn zu einem neuen Zaun zwingen kannst. Wenn es dich stört, kannst du ja auf deinem Grundstück einen Zaun errichten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

In dem Fall ist schweigen ist Silber Reden ist Gold.

Ich vermute mal dass es ein finanzielles Problem sein dürfte. Versuche mal mit dem Nachbarn zu reden und die Hälfte der Kosten anzubieten, denn schließlich ist es auch in deinem Interesse.

Allerdings ist in einem Baden-württembergischen Vorort die Grundstückssicherung nicht so wichtig.

Rechtlich dürftest du keine Handhabe haben.

Allenfalls das Grundstück zum Nachbarn mit Zaun abtrennen auf eigene Kosten.

Was hindert Euch daran, die Lücke mit einem eigenen Zaun (auf Eurem Grundstück) zu schließen?

Eine Zaunbaupflicht gibt es nicht - allerdings darf man sich dann auch nicht über Hundehaufen oder sowas beschweren... - oder den eigenen Postbodenfresser oder Hippbreipupser frei laufen lassen... :-)

Nein im Ernst: aufgrund welchen Rechtes/Gesetzes wolltest Du den Nachbar zwingen, für die Einfriedung EURES Grundstücks aufzukommen???

Vor was genau sichert man sein Grundstück in einem Vorort in Baden-Württemberg?

Was möchtest Du wissen?