Fehlender Schutzleiter?

9 Antworten

dr gehst also davon aus, dass dieses Gerät in Deutschland keine Zulassung erhalten hätte, wenn der Produzent/Importeur vorschriftsmäßig gehandelt hätte?

Wenn das so ist, dann wende dich an den Händler und erstatte zusätzlich Strafanzeige. Vorher würde ich aber die Unterlagen, die du beim Kauf erhalten hast gut studieren. Firmen beschäftigen viele Rechtsanwälte und für dich geht das dann ohne auch nicht. Das kann den Kaufpreis um ein Vielfaches übersteigen, wenn du unterliegst.

Du hast eine "Elektro-Prüfung" gemacht. Hast du die Qualifikation? Ich vemute mal nein, denn dann hättest du die Frage nicht hier gestellt.

Einfach zu sagen: "das Gerät hat ein Metallgehäuse, folglich ist ein Schutzleiter Pflicht" ist eine Behauptung, die bewiesen werden muss und auch kein ausreichender Grund für Beanstandungen. Erst wenn das Gerät keine Zulassung hat oder nach einer Zulassung verändert wurde, sieht die Lage anders aus.

Übrigens haben mein DVD-Player, der Festplattenrecorder, ein Ultraschallreinigungsgerät und viele andere auch Metallgehäuse und keinen Schutzleiter. Warum auch?

Ein Schutzleiter hat doch nur dann einen Sinn, wenn die Gefahr besteht, durch innere Fehler oder durch Wasser (auch von innen) Spannung an die äußeren Metallteile gelangen kann.

Ist das mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen, dann ist die Erdung eines Gehäuses nur nachteilig.

unter berufung auf die aussage des fachmannes würde ich in der tat den versuch starten, das gute stück mal zurückgehen zu lassen. immerhin ist das ja schon so eine art betrug....

du als laie solltest erwarten können, ein produkt zu kaufen, das den gängigen sicherheitanforderungen entspricht.

lg, Anna

PS: du solltest ggf. mal darüber nachdenken, damit an die öffentlichkeit zu gehen. aber bitte wirklich erst, wenn definitiv feststeht, dass das gerät einen schutzleiter braucht. hier würde sich ein unabhäniges prüfinstitut wie der tüv ggf. eignen um dies eindeutig fest zu halten.

Gucke mal aufs Typenschild, ob du ein Zeichen entdeckst, was aussieht, wie zwei ineinanderliegende Quadrate.. das wäre das Zeichen für Schutzklasse 2 d.h. doppelte Isolierung. Dann ist alles okay. Wenn du aber ein Zeichen entdeckst, welches einem auf dem Kopf stehenden Tannenbaum ähnelt.. sofort einpacken und zurückschicken. Das wäre nämlich das Zeichen für Schutzklasse 1 (Schutzleiter), welche ja nicht vorhanden ist.

Zum zweiten Mal die Fahrprüfung nicht bestanden?

Hallo Leute, ich bin gestern durch meine Fahrprüfung gefallen. Leider bin ich ein Monat zuvor schon mal durch meine erste Fahrprüfung gefallen. Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll. Das ist echt absurd. Mein Fahrlehrer weiß mit mir auch nicht weiter. Ich bin nämlich laut seiner Aussage einer seiner besten Fahrschüler mit dem größten Potenzial. Er sagt er verstehe nicht warum ich immer durch die Prüfung falle. Er hätte Fahrschüler die viel schlechter Auto fahren als ich und selbst die würden im ersten Anlauf bestehen. Mittlerweile habe ich für beide anlaufe über 540 € verpulvert. Wenn ich mir diese Zahl anschauen kriege ich das kotzen. Mit dem Geld hätte ich unzählige Fahrstunden absolvieren können. Oder ich hätte mir einen Urlaub gegönnt oder sonst was. Ich weiß nicht woran es liegt. Außerhalb der Prüfung fahre ich gut und während der Prüfung mache ich dumme Fehler. Beim ersten Anlauf bin ich mit dem vierten statt mit dem dritten Gang von der Autobahn runter gefahren. Und beim zweiten Anlauf habe ich einfach eine Straße zu spät gesehen und konnte wegen rechts vor links nicht mehr abbremsen. Ich muss aber auch sagen, dass mir in der zweiten Prüfung sehr warm war. Hab schon überlegt ob ich zum Psychologen gehe soll oder interpretiere ich da zu viel rein? Ich meine irgendwann hab ich einfach auch keine Lust mehr es weiter zu probieren und meine Familie ist jetzt nicht so wohlhabend, das kostet ja alles auch ziemlich viel Geld. Und jetzt muss ich erneut einen Monat warten bis ich die dritte Prüfung und zwei Fahrstunden durchlaufen kann. Also wenn ich die dritte auch nicht bestehe und wieder einen dummen Fehler mache, ich glaube dann kapituliere ich, bevor da Unsummen noch verloren gehen und ich daran verzweifle. Am Fahrlehrer liegt es ja nicht, er ist gut und verunsichert mich jetzt nicht oder so (er sagte auch er habe so etwas in seinen ganzen Jahren noch nie erlebt, dass ein guter Fahrschüler es nicht schafft, die Prüfung zu bestehen). Es ist ja für mich auch nichts neues jetzt mit einer Prüfungssituation zurecht zukommen, ich habe letztes Jahr auch ohne Probleme und Schwierigkeiten Abitur gemacht, also ganz allgemein hatte ich schon unzählige Prüfungen...

Danke im voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Deckenlampe mit 3 Kabeln an Decke mit 2 Kabeln anschliessen?

Hi,

ich wohne in einer Wohnung der 50er Jahre und aus der Decke kommen nur 2 Kabel.
Hier war schon mal ein Elektriker, der festgestellt hat, dass meine ganzen Steckdosen nicht gesichert waren und hat das behoben, aber an der Decke hat er nichts gemacht.
Ich habe zwar einen FI, aber der gilt wohl nur für Bad und Küche.

So nun zum Fall. Ich habe flache Deckenlampen aus Metall gekauft.
Diese haben 3 Drähte. Phase bzw. Außenleiter? , Neutralleiter und Schutzleiter.
Also die übliche 3er Kombination. Aus meiner Decke ragen nur 2 Kabel.
Schwarz und Grau! Jetzt ist die Frage, wie ich die Lampen möglichst sicher
anbringen kann, sodass es in Ordnung ist. Leider liest man im Internet
keine einheitlichen Lösungen und so kocht jede Seite ihre eigene Suppe.

Variante 1:
Phase (Schwarz) aus der Decke auf Phase (Schwarz) der Lampe.
Neutralleiter (Grau) aus der Decke auf Schutzleiter der Lampe (Gelb/Grün)
Neutralleiter (Blau) der Lampe bleibt frei?!

Variante 2:
Phase (Schwarz) aus der Decke auf Phase (Schwarz) der Lampe.
Neutralleiter (Grau) aus der Decke auf Schutzleiter + Neutralleiter der Lampe (Gelb/Grün+Blau). Also beide Kabel zusammen in einen Lüsterklemmenslot.

Welche dieser Varianten ist denn nun korrekt? :O

Hoffe, dass da jemand eine konkrete Aussage treffen kann und auch erklären kann, wieso die eine Variante zutrifft und die andere nicht. ^^ Danke vorab.

PS: Ja ich weiß, dass diese Altbaukonstruktionen totaler Mist sind und ich natürlich vor allen Arbeiten die Sicherung abklemme usw.

Update (Ergebnis) 26.01:
Für alle die im Netz tausend verschiedene Antworten lesen, hier nun die richtige!
In meinem Fall war es tatsächlich so, dass außer im Schlafzimmer, meine Deckenanschlüsse falsch angeklemmt waren, sodass Dauerstrom auf der Phase lag. Auch bei ausgeschaltetem Lichtschalter! Das darf so nicht sein, falls es bei jemandem so sein sollte. Ist der Lichtschalter aus, darf der Phasenprüfer auf keinem Draht mehr Strom anzeigen. Es sei denn es handelt sich um eine minimale Induktionsspannung, wo dann aber das Licht des Phasenprüfers deutlich geringer glimmen müsste. Mit einem "Duspol" kann man zudem genauer prüfen, indem man den Duspol in die Phase und den Neutralleiter klemmt. Bei angeschaltetem Lichtschalter muss Strom fließen und bei ausgeschaltetem Licht schalter nicht! Zeigt der Phasenprüfer also durch Induktionsspannung noch minimals Strom an, aber der Duspol sagt nö, dann wird da auch eher nichts fließen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Phase nicht unter Dauerstrom steht. Ist bei euch alles korrekt und ihr habt nur 2 Adern aus der Decke gucken, dann bitte VARIANTE 2 verwenden! Das ist die klassische Nullung. Schutzleiter und Neutralleiter der Lampe werden zusammengeklemmt und mit dem Neutralleiter der Decke verbunden!. Phase natürlich mit der Phase.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?