Fehlen wegen Depressionen = Schulpflichtsverletzung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist schulpflichtig. Du kannst aber mit entsprechendem Attest davon freigestellt werden. Du darfst aber nicht einfach zu Hause bleiben. Es reicht nicht, wenn Du sagst, Du hättest Depressionen und könntest deshalb nicht kommen. Du brauchst einen Nachweis Deines Arztes darüber. Besorge Dir dies und hänge das an die Androhung, dann dürfte nichts weiter passieren, ausser das Dich die Schule eventuell zum Amtsarzt schickt, um Dich auf Schultauglichkeit zu untersuchen.

Du bist schulpflichtig. Du kannst aber mit entsprechendem Attest davon freigestellt werden. Du darfst aber nicht einfach zu Hause bleiben. Es reicht nicht, wenn Du sagst, Du hättest Depressionen und könntest deshalb nicht kommen. Du brauchst einen Nachweis Deines Arztes darüber. Besorge Dir dies und hänge das an die Androhung, dann dürfte nichts weiter passieren, ausser das Dich die Schule eventuell zum Amtsarzt schickt, um Dich auf Schultauglichkeit zu untersuchen.

Genau!

Wichtig ist dabei ein ärztliches Attest, welches dich für Fehlstunden (einzelnd oder automatisch) entschuldigt. Ohne dieses von deinem Arzt bist du schließlich nicht entschuldigt da du nicht nachweist ob deine Depression dich daran hindert, gar überhaupt existiert.

Im Krankheitsfall sind zudem noch einige Regelungen und Hilfen möglich, um den Schulstoff weiterführen zu können.

Du musst Dich von einem Arzt krank schreiben lassen, ansonsten besteht natürlich Schulpflicht.

Warum willst du denn nicht zur Schule? Such dir dort doch Freunde die dich unterstützen.

MassHysteria 29.03.2012, 11:18

Warum willst du denn nicht zur Schule?

Ich will - KANN aber schlichtweg nicht. Der Grund dafür ist genannt.

Such dir dort doch Freunde die dich unterstützen. ich habe dort welche.

Die sind dort.

0

Was möchtest Du wissen?