Fehlbildung der Brust, zahlt die KK?

5 Antworten

Hallo, ich selbst habe im Jahr 2006 von meiner Gynäkologin eine tubuläre Brust diagnostiziert bekommen und bin von ihr an eine entprechende Klinik überwiesen wurden. Dort wurde ich operiert (Korrektur der Form mit Implantateinlage)und die Kasse hat ohne ein Gutachten usw. die Kosten übernommen. Lass dir nichts anderes einreden, wenn die Diagnose gestellt ist, übernimmt bei dieser Form der Fehlbildung die Kasse alle Kosten. Ich möchte dir Mut machen, und kann dir nur sagen, ich bin mit der OP überglücklich, mein Leben hat sich komplett geändert, ich gehe jetzt ins Schwimmbad, in die Sauna etc. und kleide mich ganz anders. Es lohnt sich!

hallo ihr lieben :) also meine ärztin hat mir gesagt dass die warscheinlichkeit einer kostenübernahme sehr gering ist. trotzdem hab ich mir bescheinigungen von meiner psychologin, meiner frauenärztin und einem arzt aus einer brust-klinik geben lassen, diese hab ich dann inklusive fotos bei meiner krankenkasse vorbei gebracht. nach 2-3 wochen karm eine vorladung zum MDK, jetzt, fast 4 wochen später bekam ich einen anruf. die kosten werden übernommen :D allerdings sollte jeder der die kosten übernommen bekommen will dies vor seinem 20. lebensjahr machen lassen, denn ab dann gilt die korreltur als schönheits OP udn wird ohne großen aufstand wohl nicht so einfach übernommen werden :) drückt mir die däumchen für die OP nächste woche:D MFG. koalababy

Nein die zahlt nicht wenn es keine gesundheitlichen Schäden hat. du kannst allerdings zum Psychologen gehen und wenn der dir ausstellt dass du seelisch sehr darunter leidest kann es sein dass die zumindest einen Teil übernehmen.

Was möchtest Du wissen?