Fehlbesiedlung des Darms?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist das möglich mit einer Auslassdiät?

Nein. Das ist im Alleingang gar nicht möglich. Dazu brauchst du einen Arzt.  Dünndarmfehlbesiedlung tritt selten aus heiterem Himmel auf und sollte nicht, wie bereits bei diversen Unverträglichkeiten üblich, als Erklärung für chronische Verdauungsbeschwerden uä sofort in Betracht gezogen werden.

Hast du irgend eine besondere Quelle die du zeigen könntest? Oder wie kommst du auf die Idee?

Hab leider momentan die Quelle nicht aber habe etwas gelesen von: " Bakterien Aushungern" 6 Wöchige Anti Kohlenyhdrat und Zucker Diät.. Und wollte wissen ob ich da irgendwie auf eine Diagnose komme. Wie kann man sonst so eine Fehlbesiedlung Diagnostizieren? 

0
@Carylie

Ah, das reicht schon. Die echte Dünndarmfehlbesiedlung kann man nicht durch den Verzicht auf Zucker und Kohlenhydrate behandeln und auch nicht diagnostizieren. Der Zucker würde zwar oft Symptome auslösen, aber durch diese "Testmethode" gäbe es extrem viele falsch positive Befunde und man würde alles mögliche andere mit Dünndarmfehlbesiedlung verwechseln.

Das ist eher so ein alternativmedizinisches (unsinniges) Ding, fällt auch leicht weil ohnehin jeder "weiß" wie böse Zucker und Kohlenhdrate sind.

--------------------------

Es gibt da Atmtests auf Wasserstoff, die aber ein bisschen ungenau sind, man kann endoskopisch in den Dünndarm gehen und eine Probe nehmen, und auch ein Blutbild zusätzlich machen (das aber nichts beweist). 

0

Und wie kommst Du auf Fehlbesiedelung?Im Darm sind Bakterien,die Darmflora besteht aus Bakterien ,die nicht schädlich sind. Ich denke,das geht mit einer Stuhlprobe oder Darmspiegelung.

Leide seit 4 Jahren unter einem Blähbauch und Müdigkeit. Und irgendwie wird nichts gefunden. Und diese Fehlbesiedlungssymptome sind mir ähnlich..

0

Definiere Fehlbesiedlung.

Auslass-Technik funktioniert, wenn du z.B. immerzu Bauchschmerzen hast so, dass du erstmal alles an Milch z.B. weglässt.

Wenn es dir ohne Milch besser geht und du dann laktosefreie Sachen versuchst und es dir auch gut geht, ist es nicht unwahrscheinlich, dass du ne Laktoseintoleranz hast.

Was möchtest Du wissen?