Feen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus dem Feenratgeber:

* [...] sind neugierige Wesen und somit, wenn man weiß wie, nicht so schwer anzulocken wie zum Beispiel Trolle oder Baumschrate, die meistens nur auf Ästen hocken und Moos fressen. Im Folgenden ein paar Tipps:

  1. Feen begeben sich nur ungern in Häuser oder überhaupt in Räume, denn dort gibt es Wände. Wände und Feen sind erbitterte Feinde, also wenn ihr Feen sehen wollt, solltet ihr draußen nach ihnen suchen.

  2. An kalten Tagen (siehe Winter S. 254 ff.) verkriechen sich die Feen, außer die Schneefeen, die allerdings sehr selten sind und in unseren Breitengraden kaum vorkommen. Also wartet auf das geeignete Wetter, am besten warm und sonnig, aber auch nicht zu heiß.

  3. Feen lieben Honig und bunte Blüten. Habt ihr ein Blumenbeet zu Hause ist das die ideale Vorraussetzung um Feen anzulocken. Wenn nicht, dann kauft euch eins, es wird sich lohnen. (Tipp: Feen sind nicht dumm, also bitte keine Plastikblumen verwenden!) Am besten ihr nehmt ein paar Kekse (ohne Schokolade), bestreicht sie großzügig mit Honig und legt sie vorsichtig auf die Blüten. Wie ihr euch denken könnt, müssen demnach die Blumen schon eine gewisse Größe haben. Es ist sehr hilfreich wenn um das Blumenbeet nicht viel los ist, keine anderen Tiere oder gar Menschen, viele Feen sind paranoid, was ihnen allerdings bei ihrer zerbrechlichen Gestalt von großem Nutzen ist.

  4. Nun wartet ihr. Falls sich einen Tag lang nichts tut, könnt ihr immer noch an die Neugierde der Feen appellieren. Im Wort Neugierde steckt "Neu" und "Gier" drin. Ja, Feen sind gierig, nach Honig, Blüten und nach Neuem. Baut euch glitzernde, höchst seltsam aussehende Gerüste, mit kleinen Stangen, Alufolie und anderem, falls ihr nicht begabt in Sachen bauen seit, könnt ihr auch Gerätschaften kaufen. 30 cm sollte von der Höhe völlig ausreichen. Am besten ihr schmückt sie mit Keksen und Honig und stellt sie in die Nähe des Blumenbeets. Diese Gestelle werden "Feenturm" oder auch "Glitzermüll" genannt. (Falls ihr selbst baut: Vorsicht! Bohrer und Säge nur unter Aufsicht der Eltern benutzen!)

  5. Es gibt einige Menschen, die die Gabe haben, Feen mit bloßem Auge zu sehen. (Mehr dazu ab S. 389, Kapitel: "Sehen und gesehen werden".) Ihr könnt davon ausgehen, dass ihr eine solche Gabe nicht habt. Ihr braucht einige spezielle Utensilien, um die Feen auch für euch sichtbar zu machen. Keine Angst, ihr braucht keine magischen Fähigkeiten, müsst auch keine Drachen (S. 120 ff.) oder andere Ungetiere zur Strecke bringen. Ihr braucht nur etwas Geduld, das Richtige zu finden, denn alles was für den "Aufdecker" (umgangssprachlich auch "Feenglupsch" genannt) benötigt wird, findet ihr in der Natur.

Dazu nun mehr. *

[...]

So viel dazu, ich hoff es konnte dir helfen. Falls du noch mehr Fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben, ich bin nämlich leidenschaftlicher, wenn auch nicht hauptberuflicher, Feenfänger. Gruß. :)

hast du schonmal eine fee gefangen?

0

das ist total fies von dir! du bist ein "feenfänger" ?! schonmal was von gleichberechtigung gehört??? aber menschen fängst u nicht, oder? wie gemein...

0
@xxQuerida

naja, menschen sieht man ja jeden Tag genug und man weiß auch schon viel von ihnen, Aufbau und so was, deshalb fang ich keine Menschen. Von Fenn weiß man eben noch nicht so viel bzw. viele Leute glauben nicht mal, dass es sie gibt. DAS ist gemein, stell dir vor, Leute würden nicht glauben, dass es dich gibt. Und ja, ich hab schon einige Feen gefangen, schließlich bin ich Feenfänger. :) Natürlich lass ich sie wieder frei und behandel sie gut, ich lass sie auch nicht lange in nem Glas oder so, es sind schließlich auch Geschöpfe mit Empfindungen, aber es ist eine sehr erfüllende Arbeit :)

0

Hallo, ich interessiere mich sehr für Feen und Fabelwesen. Könntest du mir bitte sagen woher du das kopiert hast. Danke :)

0
@Feuerfuenkchen

Kannst mir ja mal ne pm schreiben, dann kann ich dir noch mehr texte geben und ein paar quellen ;)

0

Hey najnan7 es ist zwar schon länger her seit du das hier geschrieben hast aber ich interessiere mich auch für Feen und es wär nett wenn du mir sagen könntest wo du deine Informationen her hast und mir ein paar Fragen beantworten könntest :) Lg

0

Aber klaro, der Lockruf geht ähnlich wie der von Trollen, nur etwas höher. Einfach laut "Buut buut buut buut" rufen. Das ganze immer mit ca.2 sekunden Pause!

LG

Googel doch auf mehr oder minder seriösen Esotherikseiten, oder frag im Zauberreigeschäft für Hexenbedarf nach. Ich kenn mich damit nciht aus, sorry.

Was möchtest Du wissen?