Fazit für MS-DOS referat?

2 Antworten

MS-DOS-Referat?

Ein Referat, das mit Hilfe dieses Betriebssystems erstellt wurde oder ein Referat über dieses Betriebssystem?

Falls über dieses Betriebssystem: Mit welcher Zielrichtung? Technische Errungenschaften des Übergangs von der Computerstein- zur Computerbronzezeit? Betriebssysteme, die ein einzelner Mensch erfassen kann? Sonstiges?

Ein Referat über das Betriebssystem

0

Geschichtlich, wie es heute ist, wie es damals war ob es microsoft was gebracht hat

0

Habe bis jetz: MS-Dos hat maßgeblich zum Erfolg des Personal Computers beigetragen und war wichtig für die Weiterentwicklung der danach folgenden Betreibssysteme

2
@Frodu028

Ist eine Weiterentwicklung oder eine Emulation mit Erweiterung von CP/M (Control Program for Microcomputers), dem seinerzeit verbreitetsten System für Microcomputer auf Z80-Basis. Inwieweit die kompatibel sind, müsste ich nachsehen. Ich geh mal davon aus, dass MS-DOS - zumindest in den ersten Versionen - mit CP/M-Dateien ohne Weiteres und CP/M-Anwendungen großenteils umgehen konnte.

Gerüchteweise habe ich gehört, Bill Gates habe das System als Student entwickelt und IBM zum Kauf angeboten. IBM sei darauf aber nicht eingegangen, aus Sorge, dass sich das System kaum verkaufen ließe, und hat stattdessen auf einem Lizenzmodell bestanden. (Hätten sie es gekauft, hätten wir heute vermutlich nicht Microsoft Window 10, sondern IBM Windows 10.)

Inwieweit MS-DOS den Vertrieb von Personal Computern gefördert hat und inwieweit es selbst davon profitiert hat, dass gerade zu dieser Zeit für Privatanwender bezahlbare PCs auf den Markt kamen, wird man wohl nie genau bestimmen können.

Die Version für Original-IBM-PCs hieß "PC-DOS" und unterschied sich ini einigen unwesentlichen Details. (Wie der Karikaturist Werner "Tiki" Küstenmacher in seinem Buch über "MS-DOSe" gesagt hat, war PC-DOS der Zwilling von MS-DOS und unterschied sich von diesem nur dadurch, dass er einen Nadelstreifenanzug trug.)

Zur Geschichte siehe z. B. den Wikipedia-Artikel.

Soweit ich mich erinnere, war es Version 3, die in der damals neuen Programmiersprache C entwickelt wurde, vorher hat man üblicherweise Assembler genommen.

Windows 1 bis 3 waren im Wesentlichen graphische Benutzeroberflächen für MS-DOS, Windows 95 bis ME fingen an, selber einige betriebssystemtypische Aufgaben zu übernehmen, hatten aber als Unterbau immer noch MS-DOS (Version 7.x).

Das Dateisystem FAT kennt eigentlich bis heute nur "8.3-Dateinamen" (1 bis 8 Großbuchstaben/Ziffern als eigentlicher Name + 0 bis 3 Großbuchstaben/Ziffern als "Dateinamensendung"/"Dateinamenserweiterung"); die längeren Datei- und Verzeichnisnamen werden mit einem Trick auf andere Weise dargestellt. Bis heute spürbare Nachwirkung: Dateinamen haben wenigstens bis Windows 8 auch auf NTFS-Partitionen noch einen "8.3-Dateinamen" als Aliasnamen, wenn man das nicht ausdrücklich abstellt.

Weil MS-DOS jahrzehntelang das mit Abstand verbreitetste Betriebssystem war (und sei es im Hintergrund von Windows 3.x / 9x / ME), sind heute noch SD-Karten, USB-Sticks etc. ab Werk in FAT32 oder einem Nachkommen ("exFAT") formatiert.

0

Mal ganz spontan: Ein Betriebssystem für das gemeine Volk, das sich einen Heimcomputer sein eigen nennen konnte. 

Bräuchte es länger leider ^^

0

Was möchtest Du wissen?