Fazialisparese

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde es mit Alternativmedizin versuchen, d.h. einem guten Heilpraktiker. Ist effektiver, gesünder und schneller. Zu Gesichtsmassagen, auch Zupfmassagen, sowie im Wechsel Kalt-Warm-Gesichtsduschen kann ich nur raten. Desweiteren "Keltikan-Drg." helfen über längere Zeit die Nerven zusätzlich zu reparieren. Gute Besserung.

hatte Fazialisparese schon zweimal, Hausarzt und Neurologe, schrieben mir ein Privatrezept über Gingium intens 120 mg,sowie Vigodana uno ,nehme das jetzt seit 2 Jahren, Ergotherapie und ich selbst merke immer noch was ,beim Sprechen, Auge tränt mehr, (Augentropfen),aber Fremde würden nichts mehr erkennen,mein Gesicht ist wieder gerade,Kopf und Hals dürfen nicht kalt werden,lt.Neurologe mit der häufigste Auslöser,sowie Diabetes, Stress und Aufregung. Ein Igelball aus der Apotheke kann auch helfen. Vielleicht konnte ich ein bißchen helfen.Wünsche weiterhin gute Besserung.

Hallo Leute,

danke erstmal für die Antworten. Zuerst war ich ja im Krankenhaus und da hat man ein paar Test mit mir gemacht (Blut und Gehrinwasser probe), man hat nichts finden können. Dann hat man mich zu einem Neurologen geschickt, und der meinte das ich eine idiopathische Fazialisparese, das heißt man kennt nicht die genauen Ursachen. Man Tipp auf eine nerven Entzündung. Man hat mir eine Gesichtstherapie angeboten, aber der Atzt hat gesagt das könnte ich auch selber zu hause machen, es wäre nur zeiverschwändung da hinzugehen.

Ich versuche das mal mit den Tips von hledamradu.

Danke nochmal

Lg

Das kann Monate bis zur völligen Wiederherstellung dauern. Die Ärzte machen keine widersprüchlichen Angaben. Beim einen geht es halt schneller als beim anderen.

Habe sowas nie gehabt, aber schon öfter behandelt. Übungen für/gegen/zur Facialisparese wären klasse. Googel mal danach, oder meld dich nochmal. Diese sind wirklich sehr effektiv und beschleunigen den Krankehitsverlauf positiv.

Deine Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Welche Ursache hat die Parese? Bekommst du Therapie? Bist du bei einem Neurologen in Behandlung?

Was möchtest Du wissen?