fax senden mit "alles-könner"-drucker

2 Antworten

seufz Das ist eigentlich ganz einfach. Kompliziert ist nur die Frage, welche Voraussetzungen gegeben sind.

Die einfache Antwort auf deine Frage hast du selber schon aus der Anleitung zitiert: "an die tae buchse anschließen"

Das ist auch schon alles, mehr braucht's nicht um zu faxen.

VORAUSGESETZT - und damit geht das Verwirrspiel los - du hast einen analogen Anschluss und eine TAE-Buchse frei. Oder einen Router, der analoge TAE-Buchsen hat.

Hast du einen ISDN-Anschluss (und keinen Wandler), dann hast du mit Fax Pech gehabt. ISDN-Faxgeräte gibt es zwar, hast du aber wohl kaum.

Ob du eine oder mehrere Telefonnummern hast, ist eine andere Frage. Hast du mehrere Nummern, kannst du dem Fax eine eigene Nummer geben. Das macht das EMPFANGEN sinnvoll möglich.

Hast du keine Nummer frei dafür, schließ es einfach eine eine schon belegte Nummer an. SENDEN kannst du über jede deiner Nummern.

EMPFANGEN kannst du auch, aber nur an einer eigenen Nummer sollte das Fax auch selber drangehen. Hängt es an einer Nummer, die auch zum Telefonieren genutzt wird, sollte das Fax nicht selber rangehen, sondern nur auf Tastendruck.

Das steht aber alles in der Anleitung (mehr oder weniger). Vielleicht solltest du die Anleitung auf der CD mal lesen und nicht nur das gedruckte Kurzinstallation-Sheet.

eine zweite Nummer brauchst du nicht! Aber das mit dem Modem klingt für mich etwas veraltet. Was steht in der Beschreibung des Gerätes zum Thema "Fax"?

irgendwie nich viel... nur dass man es an die tae buchse anschließen soll, aber nicht wie das dann alles abläuft. selbst dann braucht man keine zweite nr? dann wird das fax einfach an meine normale festnetznummer geschickt?

0

Was möchtest Du wissen?