Faust abhärten schädlich?

4 Antworten

Durch die Schläge brechen feinste Knochenpartikel ab und verdichten dadurch die Knochenmasse. Wenn man das sehr häufig und langfristig macht wird die Faust auf Dauer härter und unempfindlicher. Man muss aber den Körperzellen immer zwischendurch Zeit zum regenerieren geben.

Danke deine Antwort scheint mehr Substanz zu haben... ja ich würde dass nicht jeden Tag machen.. aber gut dass du einen bestätigen kannst dass sie härter wird weil ich diesen Effekt mittlerweile nämlich erkennen kann

0

Die Hand bricht man sich da so schnell auch nicht wenn man genau frontal schlägt... und wenn man Liegestützen auf den Fäusten zur Abhärtung machen kann warum dann nicht auch sowas... aber danke für deine Einschätzung

was meinst du mit Abhärtung? Hornhaut züchten? kannst du einfacher auch haben: nimm ein Schleifpapier und fahr drüber.

0

:D gute Idee danke

0

Es bringt dir nichts die Faust abzuhärten wenn du nicht Boxen geschweige denn kämpfen kannst.

...hast du eine Ahnung

0

Na machst du es oder nicht ?

Um deine Frage zu beantworten :

Ja es bringt was die ganze Zeit irgend wo gegen zu hauen

Die Thais in Thailand machen das auch mit ihren Schienenbeinen. Die Nerven sterben ab, deine Schienenbeinen kriegen Risse und der Knochen wächst härter zusammen.

Deswegen können die ohne Probleme ( mein Trainer auch ) gegen Wände, Metall etc. treten.

Ist das gesund ?

Nein. Aber entscheiden heißt verzichten.

Nur musst du aufpassen, wenn du irgend wann zu doll schlägst mit den Fäusten, kann es passieren, dass du dir Kapselrisse holst oder sogar die Knochen brichst aufgrund dessen das sie wegen der Wucht so gesehen rein gehen. Das Handgelenk kann auch brechen.

0

Kickboxen/kampfsport mittelhandknochen vor schlag knöchel?

Hey ehm also ich betreibe kampfsport und wenn ich eine faust mache sind meine mittelhandknochen weiter vorne als meine schlagknöchel. Klingt komisch aber eigentlich wenn die faust gut zu ist sieht sie ca so aus I halt senkrecht. Bei mir ist sie ca so \ das untere sind meine handmittelknochen,dass heißt wenn ich schlage muss ich meine hand ganz nach unten beugen sonst schlag ich mit meinen mittelhandknochen was nun nicht so gut ist. So ist es aber irgendwie wieder nicht gut für mein handgelenk und kann kaum starke schläge machen weil mich das stört.Was kann ich dagegen tun,irgendwie operativ irgendne technik irgendwas?

...zur Frage

Kann mir mal endlich einer sagen, was ich an meinem Handknöchel hab?

Da ich schon bei verschiedenen Ärtzen war und immer die gleiche Antowrt: "ooch ist nix schlimm, heilt schon von allein" erhalten habe, (hust schweizer Ärtzte hust keine Ahnung hust) frage ich einfach mal hier nach.

Es geht drum, als ich mal mit der Faust in eine Wand schlug, (frag mich nicht wieso...) schwellte der Knöchel von meinem Mittelfinger an. Zuerst war es nur leicht geschwollen. Über das Jahr habe ich dann aber mehrmals mit der Faust gegen Wände geschlagen (ja ich weiss aggresionstherapie, mach ich auch schon keine angst...). Doch dann, bei jedem kleinen Schlag auf die Wand, schwellte der Knöchel immer stärker an, weil ich es nie wirklich verheilen liess, und jetzt ist es sogar chronisch geworden... Ich kann nicht einmal einen klitze kleinen Mini-schlag machen, ohne dass sich gleich ein Bluterguss am Knöchel bildet.

Wenn ich drauf drücke, also auf den angeschwollenen Knöchel, fühlt es sich an, wie ein Plastikbeutel voll mit Seife und schmerzt auch, wenn ich fester draufdrücke. Deshalb gehe ich von einem Bluterguss aus.

Ich hab die Verletzung mal 3 Wochen verheilen lassen, aber sobald ich wieder nur einen kleinen Mini-Stoß gegen etwas mache - riesen Schwellung mit Bluterguss. Der Knöchel sieht nach 3 Wochen Heilungszeit immer noch größer aus, als der Knöchel der linken Hand. Ich kapier das einfach nicht... Und die Ärtzte sagen immer nur, dass da nix ist. Jetzt bin ich langsam am verweifeln, deshalb frage ich hier nach.

Was könnte das sein und wie behandelt man sowas? Oder besser gesagt, wie lange muss ich es heilen lassen bzw. was muss ich tun, damit keine Schwellung mehr kommt, wenn ich das nächste Mal auf eine Wand schlage? Hört sich vielleicht blöd an, aber es nervt langsam wirklich... War schon bei 7 verschiedenen Ärtzten röntgen etc. und die sagen mir immer das gleiche. Was kann ich tun?

...zur Frage

handbruch nach faustschlag?

mein nachbar meinte er hat sich bei ner schlägerei einen knöchel gebrochen. aber wie kann das sein? weil man hört ja häufiger von gesichtsbrüchen bei schlägereien, oder liegt das daran, dass seine faust nicht so knochig ist? weil bei den meisten leuten sieht man die runden knöchel an der faust richtig, bei dem ist das mehr fett.

...zur Frage

Senen rot aber keine schmerzen kann ich weiter trainieren?

Hallo, ich habe in meiner Vergangenheit vor knapp 1 jahr oft stress gehabt, und habe auch öfters gegen Wände (Stark) gehauen um diesen stress etwas abzubauen. Ich habe knapp 3-4 mal gegen die wand (stark) gehauen und auch noch gegen denn Punchigball mit und ohne handschuhe. Jetzt aber mal zu meiner frage^^ und zwar habe ich knapp ein paar monate gewartet und will anfang mit Kampfsport etc. weil man in der heutigen zeit ja vor nichts mehr sicher ist. Aber meine Handknochen sind etwas rot weil ich immer mit dem mittelfinger knochen gehauen habe. Kann ich jetzt weiter machen oder sollte ich warten bis sich das ganze zurück bildet, und wieder die normale hautfarbe animmt?

Sorry für die Rechtschreibung! ^^

...zur Frage

so fäuste abhärten

wird die faust mit der zeit abgehärtet wenn man zur abhärtung mehrmals gegen ne wand schlägt? weil soweit ich weiß bilden sich durch leichtes schlagen mit bloßer faust mikroverletzungen die dann nach der heilung noch stärkeres gewebe sind. stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?