Fastfood Kette gründen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar ist das möglich. Die Frage ist, in welcher Größenordnung Du das aufziehen willst. Zum Vergleich: Ein McD oder BK Restaurant hat insgesamt ne 7stellige Investitionssumme.

Was die Ketten ausmacht ist Systematisierung in jeglicher Hinsicht.

Dazu gehören u.a.

-Werbemaßnahmen, angefangen beim Restaurant

-Mengenvorgaben und Produktionschritte in der Speisenzubereitung

-Dokumentation der Einhaltung interner und gesetzlicher Richtlinien

-Standartisiertes Controlling, so, dass es auch der Dümmste hinbekommt.

-Nicht verhandelbare Löhne und Benefits sowie interne Richtlinien zum Ausreizen des Arbeitsrechts (Gastronomie halt)

-Verhandlungen mit wenigen Lieferanten hinsichtlich Preis, Lieferzeiten, Haltbarkeiten und Qualitätsansprüchen

Es wird unwahrscheinlich jemand Umsätze und Größe der Platzhirsche erreichen, jedenfalls nicht in vergleichbaren Laufzeiten.

Aber mit ner guten Idee, gut umgesetzt geht das immer. Vage gesprochen ja. Ne Idee kann ich Dir nicht vorgeben, meine lasse ich mir nicht klauen ;)

Aber wirklich, Möglichkeiten gibts genug. Wobei ein Cheeseburger nur ein Produkt ist, was man mag. Die Kette baut man mit o.g. Punkten um den Cheeseburger herum auf. Hundescheiße mit Smarties wird auch gekauft, wenns Marketing stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach Gott Kindchen, was für eine naive Frage! Diese Chance hat es für Einsteiger nie gegeben!. Diese Ketten sind alle irgend wann einmal in den USA entstanden, die drüben expandiert und dann letztendlich nach dem Franchiseprinzip Lizenzen an Subunternehmer vergeben haben. Da steckt viel Know How und viel Kapital dahinter, als Einsteiger schaffst Du das nicht - schon gar nicht in Europa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaStark
30.06.2017, 17:28

Dem ist nichts hinzuzufügen !!!!

0
Kommentar von ProfDrDrHodel
30.06.2017, 17:31

Zunächst ist jedoch die Frage, wie Sie Fastfood deffinieren. Es gibt Unterschiede: Wenn Sie einen regionalen Imbiss eröffnen wollen, so ist dies etwas ganz anderes als einen großen Konzern, mit vielen Mitarbeiter, etc.

Ich würde Ihnen vorschlagen zu versuchen eine Dönerbude aufzumachen.

0
Kommentar von bluechip4
30.06.2017, 17:42

Nein ich meine einen Fastfood Laden und nicht gleich eine Kette...

1

Eher nicht ausser du hast ein vollkommen neuartiges Produkt.

Ansonsten sind diese Restaurants häufig Franchisebetrieben also leiht/mietet sich jemand den Namen und verkauft als neue MacDonalds ,,Filliale" die Produkte von Mc etc.

Bei subway gibts glaub auch auf der Homepage was dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das SIND  restaurants !

Systemgastronomie , dazu braucht es bestes kaufmännisches Wissen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind Fastfood-Läden bei Dir keine Restaurants ?

Ansonsten siehe Antwort von Manni94

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Konkurenz in diesem Gebiet ist wahrhaftig nicht zu unterschätzen. Trotzdessen ist es natürlich Ihre Entscheidung und ich möchte Sie dabei nicht beeinflussen.

Auf jeden Fall sollten Sie sich zunächst um die Ausgaben und Einnahmen kümmern. Vor allem ist zu beachten, dass sich Einnahmen exponetiell vermehren und Ausgaben jedoch linear zunehmen. Dies gelingt Ihnen durch Akkumulation von Gewinn und Determinierung der Ausgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manni94
30.06.2017, 17:40

Sag, was bist denn Du für einer? Keine Ahnung von irgendwas, aber große Töne spucken und mit Fachwörtern herumjonglieren, von deren Bedeutung Du wahrscheinlich nicht einmal ansatzweise eine Ahnung hast?

Exponentielles Wachstum der Einnahmen bei linearer Erhöhung der Ausgaben? Dass ich nicht kichere, Du selbsternannter "Wirtschaftsfachmann"!

1

Was möchtest Du wissen?