Fasten im Islam (während der Schulzeit)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

mir persönlich fällt es in der schule leichter zu fasten, da ich dort auch abgelenkt werde(freunde,unttericht) und keine langeweile hab, wo man schneller ans essen denkt!!zsm mit freunden motiviert es auch zusätzlich.im sportuntterricht würde ich dem lehrer allerdings sagen, dass du fastest und versuchst mitzumachen,allerdings aufhörst wenn du zu erschöpft bist. mir hilft es auch immer im ramadan abends etw besonderes zu essen, worauf ich mich den tag lang freun kann und abends dinge zu essen die auch wirklich sattmachen (vollkorn etc.) und "systematisch" literweise wasser zu trinken!

und noch als anmerkung: nur weil du schule hast ist es keine ausrede nich zu fasten-man ist trozdem in der pflicht!!

0
@baladaxxx

man ist trozdem in der pflicht!!

Nein. Fasten ist absolut freiwillig. Es gibt kein Gesetz welches einem zum Fasten verpflichtet.

Und noch als Anmerkung: Es gibt keinen guten Grund um zu fasten.

0

Es ist vielleicht schwer, aber es ist nicht unmöglich, Schwester. Andere müssen hart arbeiten und auch fasten. ;-)

Iss gut zum Suhur.. sprich, vollwertige und gesunde Nahrungsmittel. Wenn Freunde von dir auch fasten, könnt ihr euch doch gegenseitig anspornen und ermutigen!

"Den" Geheimtipp kann ich dir wohl nicht geben... vertrau auf Allah, bitte Ihn, dir das Fasten zu erleichtern. 5 Stunden in der Schule ist ja in Ordnung, da sitzt man ja auch fast ausschließlich (außer beim Sportunterricht, aber der ist ja nur 1x die Woche).

Den restlichen Tag im Bett liegen und Tv schauen, ist allerdings eher nicht empfohlen. Wir sollten den Ramadan nutzen und ihn mit Gottesdiensten, guten Taten etc. verrichten.. Das heißt natürlich nicht, dass du dich nicht ausruhen kannst nach der Schule.

Ramadan ist nur 1x im Jahr, darin haben wir die Chance, uns zu ändern, unser eigenes Ego zu bekämpfen, uns Allah zu nähern . Das ist der Sinn des Ramadan. Mögen wir ihn alle auf die beste Art und Weise nutzen, amin.

Der Sinn des Fastens ist jedenfalls nicht, im Bett zu liegen und Filme zu schauen! Macht lieber ordentlich Sport an der frischen Luft! Wenn ihr in den Nachtstunden 1,5 l trinkt sollte das kein Problem sein! Wärmer als 28 Grad wird es selten in Deutschland! Morgens noch eine Banane und etwas Käse essen, ein Glas Wasser oder Apfelschorle und ein Glas Milch trinken! Für ausreichend Schlaf sorgen! Ein Nickerchen am Tag tut Wunder! Viel Spaß!

Ja nu..........das alljährliche mit Kritik behaftete Fasten.

Nach meiner Meinung fastet der Muslim eh nicht, da er ja nur die Zeiten zur Nahrungsaufnahme verschiebt.

Die Wirtschaft, wie auch die Schulen beklagen sich natürlich und verständlicher Weise über das muslimische Fasten, da ein Leistungsabfall der Betreffenden in der Regel gegeben ist.

Nach meinem Verständnis zur grundgesetlich geregelten Religionsfreiheit besteht die Freiheit nur dahingehend, dass die Allgemeinheit damit nicht belastet wird. Das ist im Fall des islamischen Fastens nicht gegeben, und damit hat der Muslim die entsprechenden und eventuellen Konsequenzen selbst zu verantworten.

Also ist bestimmt nicht leicht ,meine Freundin fastet auch und sie denkt einfach nicht an Essen und isst sich dann nachts (morgens) so voll das sie einfach den ganzen Tag kein bissen runterkriegt und beschäftige dich einfach das du gar nicht an essen denken musst und dafür noch nicht mal Zeit hast ;-) Toitoitoi das du es schaffst ;)

Ah so schwer ist das nun auch wieder nicht,einfach vor Fastenbeginn schön Frühstücken,dann wirst du während der schulzeit auch nicht hungrig und wenn du zuahuse bist kannst du dich sofort ausruhen. Außerderm ist es denke ich sowieso nicht mehr lange bis zu den Ferien ,oder?

Probier's einfach aus! - Hinterher bist du hoffentlich um eine Erfahrung reicher. - Versuche aber deinen Aufgaben in Schule und Gesellschaft trotzdem gerecht zu werden und belaste auch nicht deine Krankenkasse, durch einen eventuellen Schwächeanfall und ärztliche Behandlungskosten.

Allgemeines Rezept: Vorher nochmal tüchtig essen und trinken und dann ab in die Vollen! - Der nächste Sonnenuntergang kommt bestimmt. - Ich genieße derweil mein Schnitzel und mein Eis hinterher.

Das dürfte wohl jedes Jahr anstrengend sein, Lucy.

Zunächst einmal würde ich an deiner Stelle gut frühstücken, das ist immer sehr wichtig.

Ansonsten solltest du am Iftar nicht zu viel essen, das überfordert den Körper nur unnötig. In der Schulzeit würde ich mich einfach im Schatten aufhalten und mich keinen unnötigen Belastungen aussetzen. Jeder Mensch geht da anders mit um, mir persönlich macht das beispielsweise kaum was aus, aber andere haben´s da schon schwerer.

Vielleicht solltest du deine Esszeiten schon im Voraus etwas darauf richten, dann gewöhnt sich dein Körper vorzeitig daran und es wird nicht so schwer.

Wenn du beispielsweise jeden Tag um 12 Uhr zu Mittag ist, dann wird es dich beim Fasten stören, wenn dir genau diese Mahlzeit fehlt.

Was möchtest Du wissen?