Fast vergewaltigt worden. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, gehe zur Polizei. Wenn das Ganze vor deiner Wohnung/ deinem Haus passiert ist, kann die Polizei in nächster Zeit öfter mal dort vorbei fahren (evtl. erwischen sie ihn bei ähnlichen Aktionen mit anderen). Sage nicht, dass du "fast vergewaltigt" worden bist, sondern sage, was passiert ist (Einschüchterung + Belästigung) und frage, welche Möglichkeiten du jetzt hast und was du tun kannst, um dich etwas sicherer zu fühlen. Ein Punkt wäre z.B., die Polizei zu rufen, wenn er wieder vor deinem Haus auftaucht.

Dankeschön

1

Hallo, ich weiß nicht wie alt und naiv du bist, aber du bist an all dem nicht ganz unschuldig. Du hast mit ihm geredet, hast seine Nummer, aber keiner weiß, was du gesagt hast und ihn vielleicht auch damit ermuntert hast,  denn MÜSSEN musstest du gar nichts. Außer wissen müssen, dass man nicht mit dem Feuer spielt. Jetzt hast du auf einmal angst. Das passt alles irgendwie nicht zusammen. Das gleiche würde die Polizei dir auch sagen, das heißt, wenn du auch ehrlich sagen würdest, wie es war. Von einem Schmatz bekommst du kein Aids und wenn du über die Begegnung noch einmal gründlich nachdenkst, weißt du auch genau, dass es wahrscheinlich übertrieben ist, vor ihm Angst zu haben.

Ich habe bereits genug Probleme und ja ich bin naiv. Und Sorry,dass ich ein freundlicher Mensch bin. jetzt weiß ich warum alle so egoistisch sind. sie haben alle angst.

0

Aber danke für die antwort

0

und ich habe angst.

0

Wo ist das bitte eine versuchte Vergewaltigung?! Die würde den Versuch bedingen dich zu penetrieren und das ist - so unangenehm ein Kuss sein mag - hier nun wirklich nicht gegeben!

Wie hat er dich denn gezwungen etwas zu sagen was du nicht sagen wolltest? Das ist ohne Androhung von Gewalt oder Erpressung kaum möglich. Und das hättest du sicher erwähnt, wenn du aus einem Kuss schon eine "fast Vergewaltigung" machst.

Aids bekommt man von einem "Schmatz" nicht und wenn du sicher gehen willst, geh zum Arzt und lass dir PEP (Post-Expositions-Prophylaxe) geben. Unter den Umständen wird das aber kaum ein Arzt verschreiben.

Betreffend der Nötigung: Polizei, aber lass die Übertreibungen und schildere auch deinen Anteil, alles andere macht dich unglaubwürdig.

Zuerst einmal: du bist nicht "fast vergewaltigt" worden sondern er hat dir einen Schmatz gegeben. 

Das geht eindeutig zu weit und wenn du es, für ihn offensichtlich, ablehnst, hat er das nicht zu tun.

Vor Aids brauchst du bei einem Schmatz keine Angst haben.

Wenn du vor ihm Angst hast, wende dich an die Polizei.

ja natürlich, wäre unverantwortlich nicht zur Polizei zu gehen, damit schützt du nicht nur dich vor diesem typen, sondern auch andere Mädchen..

Wenn du dich angegriffen fühlst dann ist es in deinem Sinne eine versuchte Vergewaltigung und das kannst nur du entscheiden aber ich würde zur Polizei gehen

Wo ist das bitte eine versuchte Vergewaltigung?! Die würde den Versuch bedingen sie zu penetrieren und das ist - so unangenehm ein Kuss sein mag - hier nun wirklich nicht gegeben!

0

Find ich aber schon gegeben

0

Wenn deine Geschichte war ist geh zur Polizei ...

Denkst du ich Lüge?

0

weiss ich nicht hier gibt es ja genügend Leute die irgendwas erfinden , wenn mir irgendsowas passieren würde würde ich nicht erstmal im Netz um Rat suchen ....

0

Was möchtest Du wissen?