Fast Schwiegermutter hat mich Verletzt und bin seitdem zu meinem Partner ungerecht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Maxxam2015,

du tust ihm schon etwas unrecht. Das liegt an mehreren Faktoren. Etwas wird wohl eine Art Schutz Reflex sein, aber auch Hormone und das Kind welches dein Mutter Instinkt weckt. Ein angriff beeinflusst die Psyche und macht einen Ängstlicher und Nervöser, gerade wenn es jemand war dem man vertraut hat. Doch es liegt an deinem Willen dem entgegen zu wirken. Auch ein Psychologe kann helfen so etwas zu erarbeiten, wenn man es zulässt.

Hat jemand schon mal so etwas ähnliches durchgemacht oder weiß vielleicht wie ich mich wieder soweit in den Griff bekomme, dass meine Beziehung nicht leidet?

Immer wenn du wieder wütend bist, bedenke die Situation deines Partners. Er sorgt sich um dich und das Kind. Er muss mit dem Schock fertig werden, was seine Mutter dir angetan hat und muss mit den Sorgen leben was der Vorfall für dich bedeutet. Womöglich muss er auch noch mit ansehen, das du ihm deine Wahren Gefühle oder zustand verheimlichst, um ihn nicht zu beunruhigen.

Doch das dürft ihr beide nicht. Rede mit ihm, wenn dir etwas sorgen macht. Wenn du sein verhalten manchmal nicht verstehst, sprich ihn an und Frage wieso er so handelt und frage ihm nach seinem befinden. Denn auch er wird um dir keine Sorgen zu machen ein paar dinge ungesagt lassen. Doch das darfst du ihm nicht übel nehmen, denn er will dich sicher auch nur nicht weiter belasten. Bedenke auch das in der Situation wo er sich gegen seine Eltern stellen musste, seid ihr beide der einzige halt seid den er womöglich hat.

Ihr beide seit in der Situation das Opfer, wobei du aber noch zusätzlich körperlichen Schmerz erlitten hast.

und trotzdem bekommt er immer die Ladung von mir (was mir leid tut).

Dann sage ihm das. Ein Mann ist kein Hellseher ist.

Das wichtigste für die Beziehung ist, das ihr beide mit einander Sprechen tut. Sprechen nicht streiten. Versucht Probleme die sich euch beiden stellen GEMEINSAM zu lösen und nicht im stillen Kämmerlein allein.

Gruß Plüsch Tiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxam2015
20.11.2015, 17:15

Ich hasse mich momentan selber für mein Verhalten und versuche mich bereits so gut es geht zusammenzureißen, aber dann kommt wieder irgendwas in Erinnerung und er bekommt es ab oder ich provoziere ihn solange,  bis er zurück meckert oder einfach geht. 

Habe seit dem Vorfall Probleme vertrauen aufzubauen und vielleicht gebe ich ihm insgeheim die Schuld, dass es überhaupt soweit gekommen ist.  Er wollte immer,  dass ich mich mit seiner Mutter gut verstehe und weil es ihm so wichtig war, habe ich geschwiegen dass sie mich monatelang gemobbt hat. 

Mir ist aber bewusst,  dass er nichts dafür kann und er gerade alles tut was er kann,  damit es unsere Kleine und mir gut geht. Möchte ihn deshalb nicht noch mehr belasten und versuche es mit mir selber auf die Reihe zu bekommen. 

Jedes Gespräch von uns endet inzwischen nur noch in Streit und wenn wir uns mal nicht Streiten, dann auch nur weil die Kleine bei uns ist oder es um die Gesundheit der Kleinen geht.

0

Du denkst dir wahrscheinlich: so eine Schwiegermutter will ich nicht haben, hilfeeeee

Unbewusst suchst du Fehler an deinem Freund damit du sagen kannst: naja, er ist ja doch auch nicht so toll. Also kann ich ihn verlassen und endlich weg von der Schwiegermutter.
Aber das tust du echt halt nur unbewusst. Ist trotzdem gefährlich für eine Beziehung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxam2015
19.11.2015, 16:40

Vor allem habe ich ein Problem damit,  dass seine Mutter wirklich mal eine ganz Liebe war und seit dem die Kleine da ist, sie sich völlig verändert hat.  

Ich möchte nicht,  dass meine Beziehung wegen diese Frau kaputt geht und inzwischen provoziere ich ihn die ganze Zeit... bis jetzt hält er sich noch tapfer, aber bestimmt nicht mehr lange. 

0
Kommentar von nolove1
19.11.2015, 17:22

Red mit ihm offen und ehrlich

0

Ich hasse mich momentan selber für mein Verhalten und versuche mich bereits so gut es geht zusammenzureißen, aber dann kommt wieder irgendwas in Erinnerung und er bekommt es ab oder ich provoziere ihn solange,  bis er zurück meckert oder einfach geht.

Bei allem Respekt, ich finde, dass du es dir zu einfach machst, dich als Opfer deiner Umstände hinstellst und dein Partner der Prellbock für deine Launen ist. Du reflektierst nicht soweit um klar benennen zu können wo das Problem liegt aber erwartest von Fremden Lösungsansätze wie deine Beziehung wieder funktioniern kann. Dafür musst du dich aber erstmal mit eurer Situation eingehend auseinander setzen. Das sich dein Verlobter noch nicht abgesetzt hat und ihr beide noch die Verantwortung für eine solche Beziehung tragen könnt das wundert mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne dieses gefühl und ich kann dir Raten Lass dich mal eine zeit untertauchen(such ein zimmer wo du alleine bist und keinen für ein paar tagen siehst) bis du dich beruhigt hast.

Whärend du alleine bist musst du an den vorfall denken und überlegen was dein partner damit zutuhen hat.

Und ich glaube er liebt dich weil er dich gegen seinen eltern Beschützt hat.

:-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxam2015
19.11.2015, 16:36

Kann leider nicht so einfach "untertauchen", da die Kleine da ist und sie immer noch in Krankenhaus ist. 

0

Das kannst doch nur du ändern. Ich finde es nicht gut und bin auch der Meinung ewig macht er das nicht mit und auch zu Recht. Also du siehst doch deinen Fehler ein, also änder was dran.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?