Fast Obdachlos mit 19

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine vom Amt bezahlte Wohnung hat nichts mit negativen Schufaeinträgen des Mieters zu tun (warum auch? Der Vermieter braucht sich um die Zahlung keine Gedanken machen)..

Wenn du mit einem potentiellen Vermieter sprichst, spreche nicht von deinen Schulden sondern davon, dass das Amt die Wohnung übernehmen würde.

Was den Unterhalt angeht, bin ich mir leider nicht sicher, wie es sich in deinem Fall handhabt. - Unterhaltspflicht besteht grundsätzlich auf dem ersten Lehrweg (Schule + Ausbildung; Schule + Studium [bis zu einem Alter von 25]). - Da du anscheinend von einem normalen Lehrnweg abgekommen bist und nun den Abschluss an der Abendschule nachholst, bin ich der Meinung, dass die Unterhaltspflicht erlischt.

.

Nichts desto trotz gibt es von den Arbeits- und Sozialämter genug Programme und Regelungen, dass man nicht auf der Straße landet. - Gehe einfach zu denen und schildere deine Probleme und die sollten sich eigentlich darum kümmern. - Leider sind die Mühlen der Bürokratie recht langsam und man muss sich (trotz schwerer Situation) in Geduld üben.

Zunächst solltest du dich beim Arbeitsamt melden. Du bekommst Unterstützung in welcher Form auch immer.

Ob dein Vater weiterhin Unterhaltspflichtig ist kann ich dir leider nicht sagen. Aber einfach weil ein Anwalt was meint... nein das würde ich auch nicht hinnehmen. Das du mit einem Beratungsschein kostenlose Anwaltshilfe bekommen kannst weißt du ja schon. Also geh zu einem Anwalt und lass dich beraten. Wenn dein Vater noch Unterhaltspflichtig sein sollte, muss er die Monate auch nachzahlen. Weigert er sich hartnäckig wird zur Not gepfändet. Das muss aber ein Gericht entscheiden.

Ich drück dir die Daumen, dass alles schnell geklärt werden kann. LG

lanadan 25.10.2012, 11:47

als u25 wird er seitens des arbeitsamtes wieder an die mütterliche wohnung verwiesen.,

0

In deiner Situation muss dir das Arbeitsamt eine Wohnung zur Verfühgung stellen auch wenn du einen Schufaeintrag hast. Die steht eine Wohnung zu und Geld zum Leben wieviel das ist, weiß ich nicht. Erfährst du alles beim Amt. Dein Vater ist ab deinem 18 Lebensjahr nicht mehr verpflichtet Unterhalt für dich zu zahlen, es sei denn du studierst das ist dann was anderes. In deinem Fall muss er kein Unterhalt mehr zahlen da hat sein Anwalt recht. Reiß dich mal bissen zusammen, kneif die Ar$chbacken zusammen, beende deine Schule. Vom Amt bekommst du genug Unterstützung. Musst dich nur drum kümmern. Das mit der Schufa kann sein, trage das denen beim Amt auch so vor das du in der Schufa stehst und es dir Probleme macht wegen einer Wohnung. Egal was du machst, beende deine Schule. Blos nicht abbrechen.

Versuch doch erstmal ein Zimmter in einer WG zu bekommen. Da interessiert sich niemand für Deinen negativen Schufa-Eintrag.

dein vater muss dir nichts mehr zahlen, da du dich nicht in ausbildung befindest und deine abendschule dein eigenes privatvergnügen ist. du musst entweder nach hause ziehen und demnächst vor deiner schule am zaun campieren. dein vater und deine mutter sind nur dann unterhaltspflichtig, wenn du dich in vollzeitausbildung befindest und diese ist meistens tagsüber und nicht vier stunden abends. such dir also eine ausbildung oder geh tagsüber in die schule, dann siehts anders aus.

Was möchtest Du wissen?