Fast nur Homophobe unterwegs?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was ist das denn für eine Stadt gewesen? Ich frage damit ich sie vermeiden kann.

Hm... ich kann schon verstehen, dass das für dich ziemlich belastend sein muss. Schließlich wird keiner gern angestarrt oder ist die Zielscheibe dummer Kommentare. Wie du jetzt damit umgesehst, hat vor allem mit deinem eigenen Selbstbewusstsein zu tun. Grundsätzlich ist es ja erstrebenswert, dass jeder dazu steht, wie er ist. Hätten sich immer alle Schwulen und Lesben versteckt und hätte keiner für die Gleichstellung gekämpft, wären wir zumindest gesetzlich, längst noch nicht da, wo wir jetzt sind. Aber nicht jeder ist ein Kämpfer und nicht jeder kann es gut aushalten, angefeindet zu werden. Du musst, gemeinsam mit deiner Freundin, den Weg finden, der für euch der beste ist. Es ist wirklich schade, wie euch die Intoleranz einiger Menschen das Leben schwer macht. Ich wünsche euch, dass ihr es eines Tages schafft, das an euch abprallen zu lassen.

Ich habe selbst wahrscheinlich bald eine Freundin und ich würde mich nicht unterdrücken lassen von solchen Kommentaren. Ihr seid, was ihr seid und ihr liebt, was ihr liebt. Menschen können einfach so verdammt oberflächlich sein. Also ich hab oft auch mit meiner Besten gemacht und wir hatten noch nie ein negatives Kommentar erhalten(vielleicht mal ab und zu in der Schule, aber das verschwand, weil wir uns nicht niedermachen lassen haben. Ich schätze mal, dass liegt am Umfeld. Verdammt, haltet Hände, küsst euch. Ihr habt ein Recht darauf. Aber man sollte auch nicht rumschmieren wie sonst was, das ist genauso bei Heteros nicht wirklich positiv.

Was möchtest Du wissen?