Fast abgeschlossene Wurzelbehandlung und trotzdem klopfschmerzen?

5 Antworten

Also, ich hatte schon mehrere Wurzelbehandlungen und alle Zähne haben unterschiedlich reagiert. Wenn der Zahn auf Klopfen noch reagiert, dann wahrscheinlich auch auf zubeißen. Das kann völlig normal sein. Bei mir war das ganz oft so, dass er plötzlich wieder muckerte und leichte Schmerzen da waren. Am nächsten Tag war es plötzlich wieder weg. Und so geht das schon die ganze Zeit. Habe auch bei diesem noch keine Endfüllung fertig. Aber schon mal die Wurzeln gefüllt. Jetzt hatte er auch wieder gemuckert, aber nach 2 Tagen war wieder alles okay. Ich glaube es ist ein längerer Prozess, bis der Zahn sich endlich beruhigt, schließlich war er sehr "krank" und dürfte eigentlich an dieser Stelle nicht mehr sein. Aber mit der heutige Wurzelbehandlung erhält man die Zähne ja künstlich an der Stelle. Von Natur aus würde der Zahn rausfallen, wenn sein Innenleben abstirbt. Der Kiefer und die Umgebung muss sich dann auch erst mal umstellen auf die neue Situation. Ich habe noch einen wurzelbehandelten Zahn im Oberkiefer. Der ist schon seit 2 Jahren fertig. Aber hin und wieder meldet er sich mal. Ich glaube wichtig ist, dass man die Basis um diese Zähne gesund hält, sprich Zahnfleisch gut massieren (am besten mit elektrischer Zahnbürste) und drauf achten, dass da ringsum keine Paradontose entsteht. Die Gegend um diese abgestorbenen Zähne ist besonders empfindlich für die Zahnfleischerkrankung und auch das kann richtig weh tun. Meine Erfahrung hat gezeigt, wenn ich gerade die Gegend um diese Zähne besonders gut und intensiv pflege kann man so einen präparierten Zahn ewig lange und gut erhalten. Viel Glück damit!

Von Natur aus würde der Zahn nicht einfach rausfallen, nur weil der Nerv tot ist. Zuerst hat der Zahn Karies. Dadurch gelangen Bakterien bis zum Nerv, der entzündet sich und stirbt ab. Durch das Loch in der Wurzelspitze gelangen die Bakterien in den Kieferknochen. Der Kieferknochen entzündet sich, es bildet sich Eiter. Bildet sich ein Fistelgang, kann der Eiter in den Mund ablaufen, die Schmerzen können zeitweise verschwinden. Bildet sich kein Fistelgang, entsteht durch die Entzündung eine Schwellung, die "dicke Backe". Wird der Zahn in diesem Stadium nicht gezogen, kann sich eine Phlegmone entwickeln, und dann wird es lebensgefährlich. In der Zwischenzeit wird das Loch im Zahn immer größer, er zerbröselt langsam, und ganz zum Schluss würden die Wurzelreste herauseitern.

2

Guten Morgen 🌺
Ich kenne das: ich Klopf mal gegen. Im Grunde aber gibt es doch keinen Grund dafür das zu machen 😅
Ich hatte hinten zwei die behandelt werden mussten und kenne die Schmerzen nur zu gut. Bei mir war leider eine direkte Verbindung zum Gesichtsnerv gegeben, was das ganze noch schlimmer machte.
Es könnte nun viel sein: das Medikament arbeitet ja auch noch. Es könnte auch sein das das Zahnfleisch innen durch die Behandlung noch gereizt ist und du dies eben dadurch merkst.
Es hatte bei mir ziemlich lange gedauert, auch nach dem füllen, bis sich alles beruhigt hat.
Um deinen Körper da zu unterstützen könntest du Ibu 400 nehmen, das wirkt wahre Wunder im Mundraum und hilft.
Ruf Montag bei deinem Zahnarzt an und bitte um einen Termin um nochmal neu Medikament zu füllen und ganz wichtig: Nicht mehr klopfen! 😁 Das reizt ja auch nur mehr.
Gute Besserung

Ruf am Montag bei deinem Zahnarzt an. Dein Zahn muss beschwerdefrei sein bevor die Wurzelfüllung gemacht wird. Die von dir geschilderten Schmerzen deuten darauf hin, dass die Entzündung an der Wurzelspitze noch nicht ganz ausgeheilt ist, und die Bakterien sich wieder vermehrt haben. Dein Zahnarzt wird die provisorische Füllung wieder entfernen und den Wurzelkanal erneut desinfizieren.

Noch ein Nachtrag zu Ibu: kannst du natürlich nehmen, aber wenn die Schmerzen schlimmer werden, geh lieber zum Notdienst.

1

HILFE/INFO ÜBER WURZELBEHANDLUNG NACH PROVISORISCHER SCHLIESUNG SCHMERZEN?

Also, ich hatte letzte woche eine wurzelbehandlung wobei der zahn 1 woche offen gelassen wurde.

Heute bin ich hin und bei dem test mit diesen Nädeln hat es wieder weh getan worauf er meinte das dies eigl nicht gut ist blut kam auch... er hat ein Medikament rein getan und etwas watte und dann eine komische knetmasse. Allerdings fangen jetzt wieder die schmerzen.. ist das normal? Was soll ich machen?? Hilfe bzw information bitte..

...zur Frage

Wie oft wird eine Wurzelbehandlung wiederholt?

Also ich hatte 2017 Anfang Dezember starke Zahnschmerzen und bin zum Zahnarzt, der hat dann eine Wurzelbehandlung durchgeführt und eine abtöntende Füllung reingetan,1-2 Tage war ich Schmerzfrei und dann kamen die Schmerzen wieder, aber nur für 2 Tage und dann wieder abgeklungen sind. 1 Woche später hatte ich einen erneuten besuch, er hat diesmal nochmal eine Wurzelbehandlung gemacht, alles gereinigt und wieder zugemacht. Er hat gesagt ich soll in einem Monat wieder kommen. Ich hatte wieder nach 2-3 Tagen vorübergehende schmerzen. Morgen wäre dann wieder der Tag, ich weiß nicht was er machen wird, habe jedoch Angst das ich danach wieder schmerzen habe, oder auch schon während der Behandlung.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit mehreren Wurzelbehandlungen an einem Zahn gemacht? Wie oft werden die gemacht? Wann wird er gezogen? Ich bin übrigens 17 und es ist der 7er Zahn.

...zur Frage

Heute wird bei mir ein Zahn mit einer Wurzelbehandlung zugemacht (Medikament raus) tut das weh hab nämlich leider panische Angst vor dem Zahnarzt?

...zur Frage

Zahnarzt Behandlungsfehler. Falscher Zahn behandelt? Schmerzensgeld?

Vor ca. 6 Monaten wurde mir an einem Zahn eine Füllung gemacht und mein Zahnarzt meinte, dass es möglich sei, dass evtl irgendwann eine Wurzelbehandlung gemacht werden muss. Vor ca. 4 Wochen bekam ich dann starke Schmerzen und ich bin zur Vertretung da mein Zahnarzt Urlaub hatte. Habe dem Vertretungsarzt meine Situation geschildert und er meinte dass eine Wurzelbehandlung gemacht werden sollte. Diese wurde dann gemacht ohne Röntgenbild oder andere Untersuchungen. Nach der Behandlung bestanden die Schmerzen weiterhin und ich bin nach 3 Wochen zu meinem Zahnarzt. Dort wurde jetzt entdeckt dass der falsche Zahn wurzelbehandelt wurde. Mein Zahnarzt hat daraufhin den richtigen Zahn (bereits stark akut, entzündeter Nerv) behandelt.. Muss aber natürlich die Wurzelbehandlung am falschen Zahn auch zu Ende bringen.

Nun meine Frage.. Besteht in meinem Fall Anspruch auf Schmerzensgeld oder ähnliches?

...zur Frage

Watte aus dem Zahn gefallen (Wurzelbehandlung)?

Hallo Leute,

ich war vorgestern beim Zahnarzt da ich ein paar Tage starke schmerzen im Backenzahn hatte.

Aufgebohrt und siehe da, toter Nerv und Eiter im Zahn baah. Der Zahnarzt hat den Zahn offen gelassen. (Medikament rein + Watte)

Die schmerzen sind nun fast weg, aber mir ist nun die Watte aus dem Loch gefallen. Was soll ich nun tun?!?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?