Farbmaus oder Rennmaus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hy, habe beide schon gehabt, 4 Farbmäuse und drei Rennmäuse :D also ich war wirklich zufriedener mit den vier Farbmäusen. Sie waren leiser in der Nacht und wollten auch nicht dauernt rennen. Ich hab einen sehr großen Käfig für beide gehabt, die Käfige waren aber auch sehr teuer (für die Farbmäuse 160€ und für die Rennmäuse 250€ beides von Tiergeschäft gekauft). Also ich zähl dir mal die positiven und negativen Dinge von beiden auf:

Rennmäuse:

  • mit ihnen kann man wirklich viel machen, man kann ihnen Angility und noch ein paar kleine Tricks beibringen und es ist sehr lustig sie zu beobachten :D

  • sie leben eindeutig länger als Farbmäuse (durschnittliche Alter 3-4 Jahr, meine sind 3,5 Jahre alt geworden)

  • sind springen auch gerne mal von der Hand und laufen dann im Zimmer herum und knabbern sachen an, sie sind nicht sehr leicht wieder einzufangen, deswegen würde ich nicht wirklich mit ihnen raus gehen

  • sie sind keine schmuse Tiere, sie beißen auch gerne einmal

  • sie sind leider laut in der Nacht (ich musste sie aus meinem Zimmer rausnehmen weil sie sehr laut waren)

Farbmäuse:

  • mit ihnen kann man wirklich gut kuscheln :D sie sind weich und man kann sie ohne Probleme mal auf die Hand nehmen ohne das sie runterspringen

  • in der Nacht laufen sie auch gerne mal im Laufrad aber sie machen nicht so einen Lärm wie Rennmäuse

  • man kann ich auch Angility und kleinere Tricks beibringen

  • leider werden sie nicht besonders alt, aber ich habs sonst immer so gemacht, das wenn nur noch einen da war das ich mir wieder drei neue gekauft habe :D

  • am Anfang könnte es auch sein das sie gern mal in den Finger beißen, das musst du ihnen abgewöhnen genau so wie bei den Rennmäusen

Also ich hoffe ich konnte dir helfen :D

Das sind beides putzige Tierchen die auch nicht nur zur Beobachtung gehalten werden. Ich kann dir nur die Erfahrung mit Farbmäusen mitteilen. Unsere sassen immer bei uns auf der Schulter und liefen auf uns herum. Der Nachteil an Farbmäusen ist , dass sie nicht so alt werden wie die Wüstenrenner. Für die Wüstenrenner brauchst du am besten ein Therarium weil die buddeln müssen.

sass410 13.10.2010, 08:00

klingt ja schonmal gut :) und kann mir jemand was zur "beruchsbelästigung" sagen? riechen beide gleich stark, oder gibt es da unterschiede?

0
Ristic 13.10.2010, 08:19
@sass410

Wenn du die wirklich regelmässig sauber machst, werden beide nicht "stinken". Mäuse (und auch unsere Ratten) haben einen eigentümlichen Geruch. Ganz anders als Meerschweinchen. Wir machen öfter die Pipiecken weg oder gehen mal mit dem Lappen über die Etagenbretter. Also bei uns riecht man nicht das wir Tiere haben. Man muss halt drann bleiben.

0

Hallo, viell. hilft dir diese Seite ein bisschen weiter. Ich persönlich habe keine Mäuse nur eine Katze :-)

http://diebrain.de/

Viel Glück!!

VollDagegen 13.10.2010, 08:02

Sind die doof, nennen alle ihre Haustiere Info...

Kaninchen Info

Rennmaus Info

Hamster Info... Denen sind die buchstaben ausgegangen ;) ABer sonst ne nette Seite

0
marik81 15.10.2010, 15:35
@VollDagegen

Die ist klasse und hilft ganz bestimmt bei der Entscheidung.

0

Warum züchtest du nicht einfach ein paar Staubmäuse?

Wachsen von Allein und kosten kein Geld.

aufjedenfall farbmaus renn mäuse brauchen viel zum budeln

Was möchtest Du wissen?