Farbmäuse vergesellschaften?

1 Antwort

Wahrscheinlich warst du zu schnell.

https://das-maeuseasyl.de/vergesellschaftung/basismethoden-zur-vergesellschaftung/etappenmethode/

Ich fange immer mit einer Transportbox an und nach ca. 2 Wochen dürfen sie i.d.R. in's fast leere Endgehege ziehen. Bis jetzt habe ich noch jede Gruppe zusammenbekommen ;)

Bei zickigen Weibergruppen hilft es oft, wenn man Kastraten dazuvergesellschaftet. Du brauchst eh noch mehr Mäusschen - 3 sind zu wenig. Pflegestellen, die Tiere aus dem letzten Großnotfall aufgenommen haben, sind beim Mäuseasyl (oben) verlinkt ^-^

Woher ich das weiß:Hobby – jahrelange Haltung; tw. Arbeit als private Pflegestelle

Danke, ich glaube ich das sich meine Albinomaus nicht so gut mit der ersten versteht und sie in den Rohren immer über sie drüber läuft. Und sie kuscheln sonst auch immer zusammen, dass heißt ja eigentlich, dass sie sich nicht fetzen, oder?

0
@Dalian

Dass sie sich zusammenkuscheln heißt eigentlich nur, dass sie nicht kurz-vor-Tod sind (sterbende Mäuse legen sich ja oft abseits vom Nest ab). Sogar Böcke, die sich gegenseitig blutig gebissen haben, legen sich ein paar Stunden später zusammen. Das ist "nur" der Überlebensinstinkt.

und sie in den Rohren immer über sie drüber läuft.

Das wiederum ist komplett normales Verhalten. Das Gespür dafür kommt mit der Zeit ;D

Beispiel; dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=sTCP-okiQcU

Die Albinos kennen sich alle schon und verstehen sich gut. Die Schecke ist dazu gekommen. Achte mal darauf, wie sich die Binis untereinander und ihm gegenüber verhalten ^-^

0

Was möchtest Du wissen?