Farbige Servietten - zum Altpapier oder in den Müll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würd sie auch nicht ins Altpapier werfen, warum kann ich nicht sagen, eifach so ein Gefühl. Sonst rufe doch mal bei der AWISTA an, ist bei uns für so was zuständig.

Farbige unbenutzte (nass geworden?) Servietten kannst Du ins Altpapier geben. Prospekte, Zeitschriften und Umverpackungen (Kartons) sind ja auch farbig. Benutzte Servietten, egal welche Farbe, gehören in den Restmüll, da sie mit Lebensmittelresten behaftet sind.

Reine Papierservietten kann man benutzt auch in den Biomüll geben. Eine Auflockerung ist da gern gesehen. (Auch mit Küchenpapier)

0
@Hunley

Danke, aber wie wirkt sich die Farbe der Servietten aus, ist gerade das nicht umweltschädlich?

0
@Justin

Siehe meinen Kommentar bei fourseasons. Hygienepapiere dürfen keine gesundheitsschädlichen Farben enthalten, da sie beim Körperkontakt durch die Haut aufgenommen werden können.

0

Sogenannte Hygienepapiere gehören nicht ins Altpapier, da sie teilweise zu hohe Farbanteile und Verschmutzungen haben und nassfest ausgerüstet sind.

Zu den Hygienepapieren zählen:

§ Küchenrollen

§ Servietten

§ Papiertaschentücher

§ Toilettenpapier

Danke an alle! Deinen Tipp bezüglich der Hygienepapiere werde ich mir merken, habe auch die anderen Dinge bereits immer in den Müll geworfen. Ich meinte natürlich auch keine benutzten - schmutzigen - Servietten. In erster Linie ging es mir um die "farbigen" Servietten, eigentlich noch sauber, aber halt benutzt. Werde diese Info weitergeben!

0

Unbenutzte Hygienepapiere schon, kontaminierte (Lebensmittelreste usw.) selbstverständlich nicht. Ein grosses Problem beim Papierrecycling sind Hochglanzdrucke, die teilweise umweltschädliche Farben enthalten.

0
@tradaix

Hallo @tradaix, wenn ich hier eine Antwort gebe, bin ich entweder sicher, oder ich vergewissere mich.

Das würde ich dir auch raten!

Es gibt diverse Webseiten der Abfallwirtschaft. Z.B.:

http://www.abfallwirtschaft.landkreis-harburg.de/internet/page.php?site=24&auswahl=0&id=1070

0
@fourseasons

@fourseasons. Hygienepapiere dürfen keine gesundheitsschädlichen Farben enthalten, da sie beim Körperkontakt durch die Haut aufgenommen werden können. Die von Dir erwähnte Kommune schliesst sie aus Gründen gemachter Erfahrungen aus: Hygienepapiere mit Lebensmittelreste, Erbrochenem, Kot, Anhaftungen von Acrylfarbe, Bitumen usw. usf. wurden/werden unzulässig zum Altpapier gegeben.

Ich arbeite seit fast zwei Jahrzehnten als externer Betriebsbeauftragter für Abfall und Gefahrgut - bin also fachkundig!

0
@tradaix

Ob es nun sinnvoll ist oder nicht, alle Kommunen, die ich im Web finden konnte, schließen sogenannte Hygienepapiere aus.

Weniger wegen giftiger Farbstoffe, sondern weil diese angeblich "nassfest" sind.

0

Was möchtest Du wissen?