Farbe Dachpfannen müssen sich den Häusern der Straße anpassen aber was ist mit Klinkerfarbe & Muster im Gebiet ohne Bebaungsplan da Baulücke?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es nicht einmal einen Bebauungsplan gibt, woraus soll sich nach Meinung der Gemeinde denn dann die Pflicht ergeben, dass ihr euch hinsichtlich der Dachpfannen der Umgebung anpasst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
surbahar53 09.11.2016, 13:53

Sehe ich auch so. Wenn es keinen Bebauungsplan gibt, bist Du völlig frei, es sei denn Du verstösst gegen allgemein gültiges Baurecht.

0
AllRoundBoy 09.11.2016, 14:01
@surbahar53

es gibt einen §3 der besagt das du dich dem dörflichen Charackter anpassen musst

0

Es gibt auch dort einen Bebauungsplan, allerdings keinen qualifizierten B-Plan. Dort ist §34, das heißt, man muss sich der ortsüblichen Bebauung anpassen. Glasierte Ziegel, bzw. Betondachsteine werden in der Regel akzeptiert - nur nicht unbedingt diese lackierten (teilweise lilafarbigen) Dacheindeckungen. Es ist in meiner Praxis noch nie vorgekommen, dass es bei der Verwendung von grauen oder brauen Ziegel in Gebieten in denen nur rote oder gelbrote Ziegel verwendet wurde, Schwierigkeiten gab.

Ab gesehen davon wird in den Bauantragsformularen die Art der Dacheindeckung UND deren Farbe angegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AllRoundBoy 09.11.2016, 15:48

Ich merke einfach je mehr ich mich mit der Materie beschäftige das du ein Quacksalber bist. Mit Halbwissen ist einem nicht geholfen. Auch dein Tipp mit der Einholung des Einheitspreisvertrages. Totaler Quatsch. ich wurde schief angeguckt als ich das erwähnte.

1.) In einer Baugenehmigung steht zu 100 Prozent nicht welche Farbe deine Dachziegel haben soll oder was für ein Material

2.) Lies dir meinen Text bitte richtig durch und überfliege ihn nicht. Ich rede im zweiten Abschnitt nicht von Dachziegel sondern von Klinker

0
pharao1961 09.11.2016, 15:57
@AllRoundBoy

Du solltest dein überhebliches Geschreibe nochmals überdenken - sooft wie ich dir schon Antworten gegeben habe...

In den Formularen des Bauantrages wird die Art der Bedachung (also, damit auch du es verstehst: das Material) sowie die Farbe gefragt und das muss beschrieben werden von deinem Architekt.

Schau mal in die VOB, dort unterscheidet man zwischen Einheitspreisvertrag und Pauschalvertrag). Möglicherweise machst du deine eigenen Verträge ja auf einen Bierdeckel...

Formuliere deine Fragen deutlich, damit man sie auch versteht. Warum sollte für eine Verklinkerung anderes Recht gelten als für Dacheindeckung.

Also: Ab und zu auch mal das Gehirn einschalten, sofern man eines hat und man nicht den Verstand mit der Seihschüssel gefressen hat.

0
AllRoundBoy 09.11.2016, 16:08
@pharao1961

Entspann dich. ich war nur verärgert daher mein Text. 1.) Also würden glasierte Dachziegel auch passen in einem Gebiet mit matten Dachziegel. Was ist mit diesen RAL Farben? Müssen es unbedingt diese sein??????

2.) Also wenn das Gebiet nur rote und gelbe Klinker hat könnte ich schwarze oder graue Klinker nehmen???

0

Glasiert = sehr empfehlenswert, Farbe = Terrakotta, Abstimmung = mit Dachdecker-Fachunternehmer, der die Bauordnung kennen müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

diese Frage kann dir nur die Gemeinde beantworten, da es ggf. eine Gestaltungssatzung geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir sicher,dass es für alles Regeln und Vorschriften gibt...

frag bei der Gemeinde nach,was erlaubt ist und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?