Farbdrucker ausschalten, wenn er nicht gebraucht wird?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Brother Tintenstrahldrucker immer am Schluss auf PowerSave drücken. Das ist so eine Art Standby. Auch wieder hier starten.

Das muss sein. Ohne Strom, werden sich die Düsen bald verstopfen. Dann hast du wirklich ein Problem. Wenn der Drucker neu Strom bekommt, macht er eine grosse Reinigung. Diese verbraucht sehr viel Tinte. Darum rate ich dir davon ab, den Drucker vom Strom zu nehmen.

Wenn er am Strom bleibt, macht der Drucker automatisch von Zeit zu Zeit eine kleine Reinigung, welche nur wenig Tinte verbraucht. Das muss aber sein, damit die düsen nicht verkleben.

Falls dir das alles zu kompliziert ist, rate ich dir zu einem Laser Drucker. Diese kann man ausschalten oder vom Strom nehmen. Da verklebt oder verstopft nichts. Wenn der Drucker auch ein Jahr rum gestanden ist, wird er wieder drucken ohne Probleme. Keine aufomatischen Reinigungen. Laser Drucker sind praktisch für selten drucken.

Ja sicher. Und damit sparst Du u.U. auch noch enorm viel Energie. Wird der Drucker länger nicht benutzt, so musst Du evtl. manuell eine Patronenreinigung starten.

Ich hatte mal einen Drucker, der hat im Standby-Betrieb genauso viel Energie gefressen wie im Aktivmodus. Lediglich die LED im Bedienfeld waren ausgeschaltet.

Da ich alles gleichzeitig über eine schaltbare Mehfachsteckdose einschalte, hatte ich deshalb einen Schnurschalter in die Netzleitung des Druckers eingebaut, so dass ich diesen immer bei Bedarf zuschalten konnte. Das waren dann 75 W pro Stunde, die ich weniger sinnlos verheizt habe.

Was möchtest Du wissen?