Fantasy-Geschichten Ideen gesucht!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein wirklich hübsches Exposé - ich hab das jetzt so verstanden, dass der Puppet-Dings der Sohn von Aiyo ist, richtig? (Einen neuen Namen weiß ich grad auch nicht, aber "Puppet Master" kommt mir irgendwie bekannt vor - eventuell aus irgendeinem alten Möchtegern-Gruselfilm oder so. Im Englischen gäb's die Kurzform "puppeteer" für Puppenspieler - ist aber auch kein Kracher...)

Prinzipiell würde es sich natürlich anbieten, jetzt eine Delegation Deiner knuddligen Untoten auf die Reise zur Gemme zu schicken, um das drohende Unheil abzuwenden - ich meine, wozu solltest Du sonst so eine differenzierte Welt anlegen? ;-)

In der Zeit dieser Reise könnte ja Luminate mit ihren Fähigkeiten - ich bin da gedanklich in Richtung Naturkräfte, Pflanzenwachstum und quasi-aktiven Boden unterwegs - zumindest noch das Eindringen der lebensbedrohlichen Umweltzerstörung verlangsamen. Im Gegenzug bräuchte man halt mindestens einen Verräter oder "Maulwurf", der zwar bei den Untoten lebt, aber eigentlich Aiyos Ziele verfolgt und Intrigen spinnt. Da könntest Du vielleicht klammheimliche Rodungen in den abgelegenen Waldgebieten einbauen, falls nicht einer Deiner "guten" Anführer sowas wie hellsichtig oder allwissend ist.

Ich bin ja an sich nicht so der Fantasy-Crack, aber falls Du's noch nicht gelesen hast, kann ich Dir "Imagica" und "Gyre" von Clive Barker zur Anregung wärmstens empfehlen!

FlippinComet 02.11.2012, 20:34

Yep, Myles ist Aiyos Sohn. Puppet Master ist tatsächlich aus einem 'Horrorfilm', aber wenn ich einmal so einen Titel sehe, muss ich andere Leute dazu anstiften, einen neuen Titel auszudenken, weil ich den dann immer am besten finde, aber eigentlich einen eher persönlicheren möchte xD.

Die Ideen finde ich gut, das mit den Gemmen ist genau so, ich weiß allerdings noch nicht, wie viele es geben wird und wo. Ich dachte an ein paar Begleiter für Myles(ich werde jetzt nicht immer wieder Puppet-wieauchimmer schreiben, dafür bin ich zu faul), auf jeden Fall Luminate(sie's übrigens so ein Mischmasch aus Katze und Fledermaus), eine Marionette, die sozusagen Myles' drittes Auge ist und die er steuern kann(die würde ich dann Puppet nennen) und noch ein oder zwei andere, muss ich mir noch überlegen. Als 'Verräter', könnte ich einen aus meinen bisherigen Geschichten nehmen, der dort meist als Bruder von Myles dargestellt wird und fast genau wie er aussieht, nur dass er eine ziemliche böse Narbe hat und dunkelrote Augen hat(Myles hat blaue). Weil Myles aber aufgrund der Geschichte der einzige Sohn Aiyo's ist, muss ich mir eine andere 'Beziehung' von ihm zu Myles und/oder Luminate überlegen.

Der Kerl heißt übrigens Rash(ich denk mir so verrückte Namen aus).

Auf jeden Fall vielen, vielen Dank für die tolle Antwort!

FlippinComet

0
grudge777 02.11.2012, 21:08
@FlippinComet

Gern geschehen - ist doch ein Riesenspaß, wenn sich das Nachdenken über eine Antwort mal richtig lohnt... ;-)

Ich finde auch, dass Myles Begleiter haben sollte - überhaupt, wenn es mehrere Gemmen gibt. Nachdem die Geschichte ja schon irgendwo einen ökologischen Background hat, könnten die Gemmen auch gut mit den Elementen verknüpft sein oder entsprechend mit der Landschaft. Damit würden sich verschiedene Möglichkeiten auftun, z. B. könnten die diversen Begleiter notwendig sein, um überhaupt an die Gemmen heranzukommen - weil meinetwegen die blaue Gemme eben nur mit einem Wasserwesen kommuniziert oder so. Wie's halt schlussendlich immer ist - alle Elemente müssen sich verbinden, um das Gleichgewicht zu schaffen. Andererseits frage ich mich, ob tatsächlich Myles im Angesicht dieser tödlichen Bedrohung sein Volk zurücklassen kann, um die Gemmen zu finden? Vor allem, wenn er eigentlich auch Puppet schicken und aus der Ferne kontrollieren kann, aber vielleicht ist ja auch in ihm irgendwas, was unbedingt gebraucht wird, um die Einheit zu vollenden.

Von Luminate bin ich jetzt schon begeistert! Eine Verbindung aus zwei höchst effektiven Raubtieren mit Fähigkeiten wie Nachtsicht, Flugfähigkeit und gewissermaßen chiffrierter Kommunikationstechnik - gigantisch!

Rash ist vielleicht als Name für den Bösewicht gar nicht so unpassend - auf Englisch bedeutet das Wort "(Haut-)Ausschlag" bzw. als Adjektiv "hastig, vorschnell, übereilt". Wenn der Typ dann noch das entsprechend verschlagene Wesen mitbringt - perfekt! Wobei mir einfällt, dass Rash gar nicht unbedingt Myles Bruder sein muss - nachdem Aiyo ja über jede Menge Technik und Knowhow verfügt, kann er sich doch z. B. einen für seine Bedürfnisse "guten" und "dankbaren" Sohn geklont haben.

Aber das ist wieder typisch für mich - wenn ich mal loslege, gibt es kein Halten mehr ... ;-) Jedenfalls wäre es mir eine große Freude, die Geschichte (oder auch gern eine andere, oder auch gern mehrere XD) mal lesen zu dürfen!

0
FlippinComet 02.11.2012, 21:33
@grudge777

Perfekt! Ich habe die letzten paar Minuten drüber nachgedacht, was für begleiter es außer Luminate und Puppet geben könnte. ich hatte an einen Geist(End), gedacht, der später eine bestimmte Beziehung zu einer wichtigen Gemme hat. Ich hatte bisher(schon wieder) eine Geschichte gehabt, in der Luminate verschiedene formen hat, z.B. eine Wasser, Feuer oder wasweisich Form. Ich weiß noch nicht, ob ich sie als eine Person, also als Gestaltwandler, als mehrere oder gar als 'Wächter' der Gemmen nutzen soll.

Das Rash Ausschlag bedeutet finde ich witzig, das wusste ich nicht. Man stelle sich vor, die Leute die die Bedeutung googlen stoßen auf Ausschlag...lol. Das mit dem klonen ist eine ziemlich gute Idee. Vielleicht rührt seine Narbe daher, dass Aiyo das Experiment, ihn besser und bösartiger zu machen, verpatzt hat("Huch, da hab ich meinem Sohn ja eine Narbe gezaubert! Uuups!"). Auch so wollte ich Aiyo einen(leicht) dämlichen Charackter geben, zum Beispiel, wenn er mal total auf der Leitung steht und Rash ein bisschen nachhelfen muss ;). Die Geschichte kannst du natürlich lesen, und ich hoffe, dass ich sie dann auch zu ende schreibe(was bei vielen von über 200 angefangenen Geschichten meist nie passiert). Und wenn du loslegst gibt's kein Halten mehr? Umso besser, verdammt! So, und um das ganze jetzt zu beenden, werde ich anfangen zu schreiben und danach schön ins Bettchen hüpfen, damit ich morgen hier wieder vorbeiglotzen kann. Das war's also für heute.

FlippinComet ;-)

0

Was möchtest Du wissen?