"Fanservice" in Animes wirklich notwendig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist im Zusammenhang zur japanischen Kultur zu verstehen. In den eigenen vier Wänden wird Sexualität in der Regel sehr verklemmt gelebt und in der allgemeinen Gesellschaft thematisch unter den Teppich gekehrt. Das hat aber natürlich zur Folge, dass es natürlich eine Gegenbewegung gibt, die Sexualität sehr expressiv auslebt. Oder aber es gibt zunehmend Menschen, die bestimmte Fixierungen und Fetische auf einzelne Elemente durch diese Unterdrückung im Kopf entwickeln. Dadurch beginnen sie nach Dingen wie Strümpfchen oder Schlüpfern oder anderem eher völlig untergeordneten sexuellen Elementen zu schauen. Sowohl bei Fremden, als auch bei den Herzdamen, denn bis die einen ranlassen, können Jahre ins Land ziehen.
Und dieses "Ich guck mal unauffällig hier und da" spiegelt sich in einigen Anime wieder. Der Anime-Industrie ist dieser anerzogene Sexual-Habitus der Japaner bekannt. Daher wird das ganze "Fanservice" genannt. Im Sinne von: "Ich weiss, wie und wo der durchschnittliche Anime-Fan seine Blicke bei Frauen einsetzt und biete ihm die Gelegenheit das auch in Anime zu praktizieren". - Aber mam darf nicht vergessen, dass das Wort "Fanservice" impliziert, dass JEDER Fan sowas sehen will und noch dankbar für den SERVICE ist. Das bin ich übrigens auch nicht. Ich fühle mich mit Anime, die zu expressiv mit solchen Elementen umgehen nicht wohl und kaufe mir auch solche Anime nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rango87
18.08.2016, 07:57

Danke dafür!

Naja, der Ausdruck Fanservice ist ja schon sowas wie Eigennahme geworden, deswegan kann man darüber wohl auch nicht zu sehr sinnieren.

0

Ohne Dich jetzt in irgendeiner Form beschuldigen zu wollen, aber dafür sind die Genres ja da.

Es gibt schließlich auch sehr viele Animes, die komplett ohne Fanservice auskommen.
Davon hängt aber ja nicht ab wie gut die Story ist.

Wenn Du einen Anime sehen willst, aber ein enthaltenes Genre nicht magst, musst Du Dich eben entscheiden. Guckst Du es oder lässt Du es.
Das ist ja nicht nur beim Fanservice so, sondern gilt für jedes Genre.
Magst Du Romance Animes, wirst Du auch viele mit den Genre Drama dabei haben. Magst Du wiedrum das Drama Genre nicht, musst Du Dich im Einzelnen auch damit abfinden oder diesen Anime nicht anschauen.

Zwingt Dich ja niemand etwas zu gucken, nur weil es eine gute Story oder ein bevorzugtes Genre hat.

Letztendlich gibt es von Allen etwas, auch Animes mit guter Story und ohne Fanservice.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rango87
18.08.2016, 11:04

Genres hin oder her, habe ich den Eindruck, dass dieser Stil überhand nimmt.

0

Kommt ja immer darauf an, in welcher Kategorie der Anime ist. Ich persönlich finde es extrem nervig und schau den Anime dann auch nicht weiter. Es gibt viele gute wo es ab und zu drin vor kommt, nicht zu übertrieben ist, es passt zu der Stelle, ist witzig und nervt nicht. Aber naja, viele stehen darauf :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rango87
18.08.2016, 05:30

Diese dann nich weiterzuschauen ist zwar konsequent aber ich stehe auf gute Storys und Kämpfe. Deswegen schaue ich halt oft doch weiter.

Eine art "NoBoobs-Cut" pro Anime währe wohl interessant^^

0

So lange es nicht zu extrem ist, kann es durchaus in manchen Animes die Story sogar fördern. 

Aber wenn es übertrieben wird, naja dann versucht man darüber weg zu sehen oder bricht den Anime ab.... 

Glücklicherweise gibt es sehr viele Animes, die ohne groß Fanservice auskommen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich fand den anime gut. Mit der zeit gewöhnst du dich dran dann jucken dich die szenen nichmehr 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rango87
18.08.2016, 05:24

Ja, man gewöhnt sich irgentwann darann aber führ dir mal vor Augen was dadurch an Zeit verlohren geht...

Triforce FTW, BTW! ^^

0

Was möchtest Du wissen?