Fanfictions - wie kann ich meine Leser zum Kommentieren motivieren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist schwierig, da es da soviel gibt...und Leser eher dazu tendieren zu (!") lesen, anstatt zu schreiben...eventuell wäre eine kleine 1-3 Zeilige Zusammenfassung am Anfang was so ca. in dem Kapitel passiert hilfreich - die Zeilen liest jeder der Klickt und vlt. dann aus nInteresse weiter...nach jedem Kapitel könntest du erklären, was du da versucht hast, wie es in deinem Kppf aussah, etc...auch so ein max. 3 Zeiler...könnt darauf auch Reaktionen geben, zumindest obs dir gelungen ist oder nicht... ansonsten...schreib so, dass du die Leute mitreißt...

In erster Linie schreibst du doch für doch selbst, oder nicht?

Also, Reviews sind nicht das Leben.

Und ohne wird man auch nicht sterben.

LG, Bee

Hör bloß auf zu betteln! Das ist total sinnlos uns dämlich. Gib dich mit deinen drei Reviews pro Kapitel zufrieden und Schluss. Reviews muss man sich verdienen. Mit langen, guten Kapiteln und viel Geduld. Alles andere ist abschreckend und einfach nur nervig. Das soll weder beledigend noch bewertend sein, aber ich schreibe und lese selbst auch schon seit zwei Jahren Fanfictions und sobald auch nur die Ansätze von solcher Bettelei durchkommen, klicke ich weg. Hoffentlich konnte ich helfen

Was möchtest Du wissen?