Fanfiction legal?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Richtig ist, dass neben der Formulierung und der Handlung auch die Charaktere eines geschützten Sprachwerkes geschützt sein können, urheberrechtlich, also nach dem UrhG:

UrhG § 2 Geschützte Werke: "(1) Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere:

1. Sprachwerke, wie Schriftwerke, Reden und Computerprogramme;"

Nun kann eine Website sagen, wir lassen es darauf ankommen,

a) ob die Veröffentlichung einer bestimmte Fanfiction gegen das UrhG verstößt,

b) ob sich die Rechte-Inhaber an dieser Fanfiction melden oder nicht.

Und wenn die Website sagt, Fanfiction der Kategorie b) lehnen wir von Vorheherein ab, beim Rest warten wir ab,

dann ist das das Risiko der Website - weniger des Autoren der Fanfiction. Der hat wohl kaum etwas zu befürchten, höchstens als Mittäter bzw. als Mitstörer.

Siehe UrhG § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz sowie Telemediengesetz § 10 Speicherung von Informationen.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lanathesheelf
14.07.2013, 03:02

Dankeschön :) GLG

0

Was möchtest Du wissen?