Fand Karl Marx technische Fortschritte falsch

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist diese Gedanke nicht falsch, da er die Fortschritte, die für unsere Geselschaft sehr wichtig sind, als negativ bezeichnet?

Offensichtlich wäre "für die Gesellschaft sehr wichtig" überhaupt kein Argument gegen den Zusammenhang in deinem ersten Satz.

Und zweitens stimmt es überhaupt nicht, dass Karl Marx technische Fortschritte für irgendwie "falsch" gehalten hätte - im Gegenteil. ("negative Folgen" haben die im Kapitalismus)

Er fand nicht den technischen Fortschritt an sich schlecht, sondern die Produktion von Wert Geld gemessen und das Privateigentum verkehrt.Wenn es nur um Gewinnsteigerung geht , dann ist! der technische Fortschritt ein Angriff auf den Wert der Ware Arbeitskraft: Einkommenssenkung= Verarmung der Arbeiter.Dein gedanklicher Fehler besteht darin , davon zu abstrahieren, also wegzusehen.

"Wert in! Geld gemessen" muss das heißen.

0

Fortschritt ist nicht mit Nachhaltigkeit gleichzusetzen oder anders: Kapitalismus setzt stetigen Fortschritt vorraus, doch über die Frage ob dieser dauerhaft gewährleistet werden kann, wird gestritten, Marx war hier der Ansicht, dass das nicht der Fall sein kann.

Was möchtest Du wissen?