Familienzusammenführung und Wohnfläsche

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke dass es ausreicht, wenn er 1 Schlafzimmer, ein Kinderzimmer, ein Bad und eine Wohnkueche hat. Dementsprechend ca. 60qm

Danke, ich brauche aber wirklich genaue Zahlen :(

0
@VoinG

es gibt keine genauen zahlen, zumal sie auch von bundesland zu bundesland unterschiedlich sind. NRW z.B. 45 qm, RLP z.B. 55 bei einzelpersonen

0
@domchef

ich habe das gefunden und werde jetzt noch weitersuchen: 2. Ausreichender Wohnraum steht der Familie, wie von § 17 Abs. 2 Nr. 2 AuslG gefordert, zur Verfügung. § 17 AuslG trifft keine eigene abschließende Bestimmung über die Anforderungen an ausreichenden Wohnraum. Er regelt in Absatz 4 Sätze 1 und 2 lediglich eine Obergrenze und eine Untergrenze der Anforderungen. Ausreichend ist Wohnraum dann, wenn er für die Unterbringung eines Wohnungssuchenden in einer öffentlich geförderten Sozialmietwohnung genügt, d.h. wenn er nach Anzahl der Räume und Wohnfläche dem Wohnraum entspricht, der der Familie nach den wohnungsrechtlichen Vorschriften überlassen werden dürfte. Schaue mal zu diesen Link, der koennte Dir weiterhelfen: http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=34801&ccheck=1

0
@Nellina

Vielen herzlichen Dank! Ich habe auch etwas gefunden, hier: http://www.bilkay-oeney.de/politisch/kleine_anfragen/1340597.html

".. Ausreichender Wohnraum ist stets vorhanden, wenn für jedes Familienmitglied im Alter von über sechs Jahren zwölf Quadratmeter und für jedes Familienmitglied unter sechs Jahren zehn Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung stehen und Nebenräume (Küche, Bad, WC) angemessen mitbenutzt werden können. Kinder bis zur Vollendung des zweiten Lebensjahres werden nicht mitgezählt."

Das gilt aber wahrscheinlich nur für Berlin, es ist wohl so, dass es wirklich vom Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Und er ist in Stuttgart. Kennt jemand die Zahlen für Baden-Württemberg? :)

0

Wenn er eine Wohnung sucht und meint, z.b 3 Zimmer mit ca. 90qm reichen aus für 3 Leute, dann kann er die doch mieten...wenn er sie nicht für zu teuer hält und sich die Miete nicht leisten kann. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass die Behörden darauf achten in wieviel qm eine nach Deutschland geholte ausländische Ehefrau mit Kind bezieht...ausser der Mann bezieht HartzIV, aber dann widerum müsste ihm die Arge die angemessenen qm für so und soviel Personen nennen.

Naja, ich weiß auch nicht.. Er lebt nicht vom HartzIV, er arbeitet. Aber das ist wirklich das Problem für ihn eine neue Wohnung zu finden, und er schaut sich alle Angebote an. Und wenn er irgendwie ein gutes Angebot bekommt, wo die Wohnung z.B. , sage ich, 68m groß ist und ansonsten alles i.O. ist und er nimmt die und im Endeffekt braucht er 69m.. Dann hat er wirklich ein großes, teures Problem.

0
@VoinG

Er sollte sich mal bei einem Anwalt oder beim Wohnungsamt informieren, ob die Behörden ihm wirklich so einen Stress wegen einem qm machen können..ob das wirklich so rechtens ist. Ich denke mal nicht, denn wenn er arbeitet, die Miete alleine bezahlt, wer will ihm dann vorschreiben, wieviel qm die Wohnung haben darf..es müsste eigentlich allen egal sein, auch wenn er auf einen Bauerhof ziehen würde.

0
@Engelchen46

".. ob die Behörden ihm wirklich so einen Stress wegen einem qm machen können"

Oh doch, und wie..

0
@VoinG

Ja ich weiß, können tun die viel...Frage wäre aber, wenn er alles alleine finanziert, ob dann diese Einmischung von Seiten der Behörde auch rechtens ist.

0

Erfahrungen mit WG-Mieten mit Airbnb

Hallo und guten Morgen :) Ich habe vor, mir eine Wohnung für 2 Jahre zu mieten. Jetzt muss ich 600€ (zwei Monatsmieten) als Kaution zahlen, um die Mietverträge und die Schlüssel zu bekommen und habe dann 3 Tage Zeit, die Wohnung zu besichtigen und mich zu entscheiden. Meine Frage ist: bekomme ich die 600€ zurückerstattet, wenn ich die Wohnung nicht mehr mieten will? Es ist doch viel Geld für mich...

...zur Frage

Familie zusammen führen?

Ich lebe seit 15 Jahren mit meinem albanischen Lebensgefährten zusammen ( noch nicht verheiratet, heiraten aber im Februar 2018),mein Lgefährte lebt seit 22 Jahren in Deutschland und ist seit 9 Jahren eingebürgert , also Deutscher . Er hat noch 2 Schwestern die in Albanien leben , beide verheiratet , demzufolge aus dem Elternhaus. Seine Mutter lebt allein und ist seit 42 Jahren Witwe, sie war nie arbeiten und bekommt umgerechnet ca. 20€ Witwenrente , mit denen sie im Monat auskommen muss! So jetzt zu meiner Frage , Die Mutter ist jetzt für 3 Monate bei uns in Deutschland über die Winterzeit. Leider ist sie sehr Demenz geworden (66J.), muss mehrere Medikamente für Herz, Blutdruck und sehr hohem Cholesterin nehmen , damit kommt sie überhaupt nicht allein zurecht, ( nimmt alles durcheinander oder zu viel ), jetzt ist unsere Angst verständlicherweise groß, wie das in Albanien allein funktionieren soll .Und ihr einzigster Sohn , der wenn er verheiratet wäre , ihr eine helfende Schwigertochter ins Haus gebracht hätte , lebt in Deutschland Meine Frage , gibt es eine Möglichkeit die arme , ältere ( Rentnerin), demente Mama für immer zu uns nach Deutschland nach Hause zu holen ??? Was muss man dafür tun ? Würde sie hier auch eine Witwenrente gezahlt bekommen , Rente kann und wird sie ja nicht beziehen können , da sie gearbeitet hat und natürlich auch nicht für Deutschland .Oder hätte sie dann vielleicht ein Anrecht auf Sozialhilfe ?? Die wichtigste FRAGE IST ABER EIGENTLICH ERSTMAL , könnten wir sie zu uns nach Deutschland holen ?? Ich dachte an eine Art Familienzusammenführung . Vielleicht kennt sich ja jemand damit aus . Danke schonmal für hilfreiche Antworten!!!!

...zur Frage

Familienzusammenführung zum deutschen Kind vs Ehegattennachzug?

Hallo zusammen,

Ich bin eine deutsche und lebe hier in Deutschland. Bin gerade im 5ten Monat Schwanger. Habe eine Volzeitstelle bis zum 31.02.2019, besitze eine 1 Zimmer Wohnung und verdiene gut. Mein Mann lebt im Libanon, wir waren 4 Jahre verlobt und haben vor kurzem geheiratet, er ist dabei den Deutschkurs zu machen aber man hört ja vieles. Habe neulich mitbekommen, dass man statt Ehegattennachzug eine Familienzusammenführung zum deutschen Kind machen kann. Es sollte angeblich nicht lange dauern und vor der Geburt könnte er bei mir sein ohne die A1( deutsche Grundkenntnisse). Was würdet ihr mir empfehlen und habt ihr selber Erfahrungen? Muss er erst zur Botschaft gehen odet müsste ich den Antrag bei der Ausländerbehörde stellen? Wird die Familienzusammenführung zum deutschen Kind akzeptiert, wenn man noch Schwanger ist. Ich bin echt verwirrt und weiß nicht mehr weiter. Alles was ich weiß ist, mein mann bei mir zu haben :(. Danke im voraus

...zur Frage

90 m'2 wohnfläche zu wenig?

Wir sind eine 6 köpfige Familie 4 Kinder die Doppelhaushälfte hat 3 große Schlafzimmer doch ist es zu wenig mit 90 m^2 ?

...zur Frage

Was soll ich schreiben um Wohnung zu mieten wenn das Job-center übernimmt die Kosten ?

Hallo, Ich bin Ausländer und suche eine Wohnung in Hannover zu mieten. Ich studiere in der Uni und Job-Center übernimmt die Kosten aber das wünschen die meiste Vermieter nicht. Was ist das beste schreiben in diesem fall ?

...zur Frage

Als Ausländer in Deutschland eine Wohnung mieten?

Hallo zusammen,

Ich lebe seit meiner Geburt in der Schweiz und besitze die Niederlassungsbewilligung C. Ich möchte nun fragen, ob es möglich ist, eine Wohnung in Deutschland zu mieten.

Besten Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?