Familienversicherung Prüfung Minijob

1 Antwort

Hallo medienconcept, die gesetzliche Krankenkasse wird zuerst bei einer Überprüfung die Versicherten anschreiben, ob die kostenfrei Mitversicherten einen Nebenjob oder andere Einnahmen haben. Ein Job bis zu 400 Euro (ab 2013 450 Euro mtl.) ist kein Problem. Ich denke nicht, daß die Krankenkasse den Arbeitgeber anschreibt. Außerdem zu beachten: die Versicherten selber sind grundsätzlich verpflichtet der GKV Sachverhalte mitzuteilen, die zu einer Beendigung der Familienmitversicherung führen.

Kann ich PKV Beiträge, wegen rückwirkendem Wechsel in die GKV- Familienversicherung, zurückverlangen

Hallo zusammen, im Okt.2013 bin ich rückwirkend zum 01.01.2012 in die GKV ( Familienversicherung ) aufgenommen worden. Nun habe ich meiner PKV eine rückwirkende Kündigung geschickt, mit der Bitte die Beiträge seit 01.01.2012 zurück zu erstatten, die PKV hatte seit 01.01.2012 keine Leistungen erbringen müssen. Vielleicht kann mir ja jemand freundlicherweise sagen, ob die PKV zur Rückerstattung verplichtet ist, sie lehnt es nämlich ab.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Krankenversicherung / Familienversicherung trotz Minijob des Ehepartners

Wie ist die Krankenversicherung bei familienversicherten Ehepartnern (Hausmann/Hausfrau) geregelt, wenn der Hauptversicherte einem Minjob nachgeht? Muss sich der familienversicherte Ehegatte dann freiwillig versichern, oder bleibt die Familienversicherung weiterhin bestehen? Danke für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Freiwillig krankenversichert nach Familienversicherung?

hallo! Folgende Situation: ich werde diesen Monat 24, habe bis Oktober einen 400-Euro-Job als einzige Einnahmequelle, ab Oktober studiere ich. Leider hat nun rückwirkend meine Familienversicherung bei der TK geendet, weil es Probleme mit den nötigen Nachweisen gab (die Gründe sollen hhier bitte nicht weiter diskutiert werden). Im Schreiben der TK, in dem mir meine Situation mitgeteilt wurde, steht nun, ich könne mich freiwillig weiter bei der TK weiter versichern, ein entsprechender Antrag liegt bei. Nun meine eigentliche Frage: Was genau muss ich nun tun? Ich werde morgen früh zur TK gehen mit dem ausgefüllten Antrag, muss ich noch mehr mitnehmen? Ist meine Versicherung dann beitragspflichtig (habe ja nur 400 Euro bzw. danach vmtl. Bafög)? Ich bin für jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Minijob+Honorarkraft und Familienversicherung

Hallo, ich bin familienversichert und übe eine Honorartätigkeit aus, welche einen Betrag von 300 Euro monatlich beträgt.

Jetzt habe ich demnächst zusätzlich noch einen Minijob. Wie wirkt sich das auf die Familienversicherung und Steuer aus?

Vielen Dank für Antworten

...zur Frage

Krankenkasse Familienversicherung Wechsel

Ich bin freiwillig versichert bei einer GKV. Meine Frau und Kinder sind bei mir mitversichert. Meine Frau wurde vor 2 Jahren ein Haus überschrieben. Vor knapp einem halben Jahr hat sie noch einen Minijob angenommen. Ihre Einkünfte belaufen sich also im Monat auf 800.--€. Nun haben wir festgestellt, dass sich meine Frau also seit fast 2 Jahren selbst bei der Kasse versichern hätte müssen, zum Preis von 138,40. Ich möchte schon das alles rechtens läuft aber nun machen wir uns Gedanken wenn wir der Kasse die Mieteinnahmen und Minijob melden, dass Sie an Hand von Nachweisen dahinter kommt, dass meine Frau schon länger Einnahmen hat und wir für 2 Jahre nachzahlen müssen. Meine Idee: 1.)Kann ich meine Frau nicht einfach bei meiner Kasse z.B. DAK aus der Familienversicherung zum 28.2.2010 rausnehmen und abmelden, mit der Begründung sie hätte jetzt Einnahmen und würde sich lieber bei einer anderer GKV freiwillig versichern. Dann meldet Sie sich als freiwillig Versicherter z.B. bei der Barmer zum 01.03. an. Der Barmer wiederum wäre es ja egal wie lange sie bereits die Einnahmen von 800.-€ bezieht. Wenn das geht wie mache ich das, erst kündigen bei der DAK und dann anmelden bei der Barmer, wobei eigentlich ist das ja keine Kündigung, ich bleibe ja bei der DAK. 2.)Wie sieht es mit den Kindern aus, würden die bei mir in der Familienversicherung bleiben. Danke für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?