Familienversicherung nach Rentenauszahlung

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

hier sind die Regelungen zur Einkommensgrenze von 375 Euro monatlich sehr genau beschrieben:

Abfindungen von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung und von Versorgungsbezügen aufgrund der Beamtengesetze sind steuerfrei nach § 3 Nr. 3 EStG und daher nicht als Gesamteinkommen zu berücksichtigen. Die sich aus den Abfindungen eventuell ergebenden Einnahmen (z. B. Einkünfte aus Kapitalvermögen) zählen hingegen zum Gesamteinkommen. Abfindungen aus Lebensversicherungsverträgen gehören in der Regel noch nicht zu den Einkünften im Sinne des EStG, so dass sie nicht beim Gesamteinkommen zu berücksichtigen sind.

Quelle:

http://www.vdek.com/versicherte/familienversicherung/gr_gesamteinkommen.pdf

Punkt 2.1.4.1

Evtl. ist das ein Ansatz für den Widerspruch?

Sonst ggf. diese Stelle kontaktieren:

.unabhaengige-patientenberatung.de/

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ledurt
01.11.2012, 20:40

Vielen Dank zunächst mal,

Frage: Gibt es einen Unterschied zwischen Kapital aus einer Lebensversicherung und Rentenversicherung? Was heißt "in der Regel"? Was ist regelmäßiges Einkommen? In der angegebenen Quelle ist die Seite leider nicht zu finden. Der event.Ansatz für den Wiederspruch hätte mich schon intererresiert. Bei der GKV habe ich jedenfalls mal, um die Frist zu wahren, Widerspruch eingelegt. Über die unabhängige-Patientenberatung habe ich nun eine Anfrage laufen.

Viele Grüße Ledurt

0

Was möchtest Du wissen?