Familienversicherung, geschiedene Eltern!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

da die Eltern geschieden sind, ist die private Krankenversicherung ohne Bedeutung. Die kostenlose Familienversicherung über die Mutter läuft weiter.

Punkte, die in Zukunft wichtig werden können und zu einer Beendigung der Familienversicherung führen:

  • Studienende nach dem 23. Geburtstag

  • 25.Geburtstag, wenn man bis dahin noch studiert

  • Mutter heiratet erneurt und wechselt in die kostenlose Fanmilienversichrrung beim Stiefvater. Die kostenlose Versicherung über den Stiefvater ist nur in seltenen Ausnahmefällen möglich.

  • die monatlichen Einkünfte dürfen 395 Euro nicht übersteigen (für Arbeitnehmer gilt ausnahmsweise eine Grenze von 450 Euro monatlich)

Grundlage: § 10 SGB V

In Zweifelsfällen imerrechtzeitig vorher die Krankenkasse kontaktieren.

Gruß

RHW

56

Danke für den Stern!

0

Wenn ich das hier richtig lese, dann sollte ich doch versichert sein.

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbv/10.html

(2)Kinder sind versichert.....

3.bis zur Vollendung des fünfundzwanzigsten Lebensjahres, wenn sie sich in Schul- oder Berufsausbildung befinden oder

Trifft zu, da ich Student bin!

(3) Kinder sind nicht versichert, wenn der mit den Kindern verwandte Ehegatte oder Lebenspartner des Mitglieds nicht Mitglied einer Krankenkasse ist.....

Mein Eltern sind geschieden, d.h es gibt keine mit dem Kind vewandte Ehegatte. Oder hab ich da was durcheinander gebracht?

Beitragserstattung an Expartner für Kind, das dort lebt aber über mich familienversichert ist

Mein Kind lebt bei seinem Vater, der arbeitslos und über seine neue Ehefrau familienversichert ist. Mein Sohn ist über mich gesetzlich versichert worden (obwohl ich nichts darüber wusste, bis irgendwann ein Brief der Krankenkasse wg. Fragebogen Familienversicherung eintraf). Da mich die Mitversicherung nichts kostet, habe ich mich nicht gewehrt. Nun aber habe ich einen Bescheid erhalten, dass für meinen Sohn Beitragsrückerstattungen gezahlt wurden, die ich in meiner Steuererklärung anzugeben habe. Das Geld ist jedoch nie bei mir eingegangen. Kind lebt beim Vater. Vater bekommt das Geld auf sein Konto. Ist es rechtens, dass ich als Versicherungsnehmer das nie erhaltene Gels steuerlich anzugeben habe? Wie soll ich mich verhalten?

...zur Frage

Krankenversicherung nach Hochzeit: Er (Beamter), Sie (Studentin)

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich wollen heiraten. Mir stellt sich jedoch noch die Frage bezüglich der Krankenversicherung.

Sie (24) ist Studentin und ich (24) bin Beamter und somit privat versichert. Sie ist zur Zeit noch über ihre Eltern familienversichert.

Wie geht es nun am besten weiter? Private KV ist sehr teuer. Ich habe gelesen, dass es möglich ist, dass meine Freundin als Studentin noch über ihre Eltern familienversichert bleiben kann, auch wenn wir verheiratet sind, ist das korrekt?

Kann ich als Privatversicherter auch eine Familienversicherung abschließen? Wie teuer wäre die?

Meine Freundin wird im August 2015 25 Jahre alt, studiert allerdings noch bis Oktober 2015.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!!

Christian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?