Familienversichert trotz Selbstständigkeit?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In der Familienversicherung kann man auch dann versichert werden, wenn man nebenberuflich selbständig ist. Dazu dürfen nicht mehr als 20 Std./Woche anfallen und die Einkünfte dürfen nicht die Hauptquelle zur Bestreitung des Lebensunterhalts darstellen. Sprich: Es muss klar sein, wovon man ansonsten lebt!

Die gesamten Einkünfte des Familienversicherten dürfen 405 Euro/Monat nicht überschreiten. Dazu zählen auch Einkünfte aus Kapitalanlagen (Zinsen, Dividenden), Vermietung und Verpachtung und eben auch aus der selbständigen Tätigkeit. Bei dieser selbständigen Tätigkeit zählt dann immer der Gewinn, also das Ergebnis der Einnahmen/Überschuss-Rechnung (EÜR).

Ausnahme: Geringfügig Beschäftigte (Minijob) dürfen max. 450 Euro verdienen.

Gruß, Peter Ranning

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaveIt1
15.11.2015, 02:23

Herzlichen Dank! =)

0

Was möchtest Du wissen?