Familienunternehmen (Metzgerei) übernehmen?

7 Antworten

Ich würde Dir abraten, denn Du würdest immer der Sklave des Unternehmens und Deiner Verwandten sein. Ich weiß, wovon ich rede, meine Frau und ich führen unseren Betrieb (=ähnlich wie Euer Familienbetrieb) seit 30 Jahren in 3.Generation, unsere Kinder haben studiert und interessieren sich nicht dafür, und da wir keine Nachfolger haben, können wir nicht einmal unseren Ruhestand genießen, obwohl wir schon das Alter hätten und Rente beziehen. Außerdem wird es immer schwieriger, viele Metzger sperren zu, und die traditionelle Gastronomie geht bei uns sowieso den Bach runter.

Hör in dich hinein, wenn dein Bauchgefühl sagt mach es, dann mach es. Wenn du eher sagst mach es nicht, dann lass es.

Das kannst du nur selbst beantworten.

Du bist auch nicht auf Lebenszeit verpflichtet. Mach es und wenn du in ein paar Jahren sagst, so ein Mist, dann höre damit wieder auf.

Mein Vater war Ingenieur und ich sollte erst einmal studieren gehen. 

Ich empfehle dir: Gründe eine eigene Firma in der du einen Bürojob hast. Chefmetzger ist jede menge Arbeit und wenn du der erstmal bist ist es schwer einen anderen zu finden weil deine Familie auf dich zählt. 

Falls du das Geld wirklich brauchst mach es. Aber gebe es nur für eine neue Firma aus sonst musst du da ewig machen. 

Da ich aber davon ausgehe das du eh genug Geld hast mach erstmal was anderes. Zum Beispiel eine Autoweltreise. Wer weis was kommt: Krankheit etc. 

antwort : nein

Was möchtest Du wissen?