Familienrecht Kindeswohl

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Selbstverständlich darf sie auch mal etwas anderes vorhaben.

Und nein, sie muß keine Freunde in ihrer Wohnung akzeptieren.

Mitnehmen ist in diesem Alter auch nicht so doll, stillt Deine Ex noch?

Bei so kleinen Kindern geht man von 2-3 mal in der Woche 1-2 Stunden Besuch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nun du hast umgangsrecht ca. 2-3 nachmittage die woche und wenn baby etwas älter ist, so in vier bis sechs monaten auch übers wochenende von fr-so, hälftige ferien und feiertage, drei wochen sommerurlaub. mach eine vereinbarung fertig und schreibe dort in kalenderform auf, wann du deinen umgang möchtest. momentan 2-3 mal die woche für jeweils 3-4 stunden. abhängig davon ob sie stillt oder nicht.

umgangsvereinbarungen findest du bei google. streite nicht mit ihr, zicke nicht mit ihr. wenn die sache nicht funktioniert, wende dich zum gespräch ans jugendamt und beginne eine mediation mit ihr. drohe ihr nicht auf umgangsklage oder das du ihr das kind wegnimmst. sei der erwachsene in der geschichte und verhalt dich dann auch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrick424x
02.02.2015, 20:35

Ja sie ist momentan am Stillen. Ich würde ihr auch nicht versuchen den kleinen weg zunehmen das ist auf gar keinen Fall mein Ziel. Ich besitze auch sowas wie einen gesunden Menschenverstand und weiß das es Kinder bei der Mutter es oft besser haben. Ich möchte nur geregelte zeiten haben um mit meinem kleinen zu verbringen. Um ihn auch mal meinen Freunden vorstellen kann, was mir ja leider auf jede Art und Weise verweigert wird.

0

Was möchtest Du wissen?