Familienprobleme- hass auf Eltern?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Boah - Hut ab! Du bist erst 14. Du klingst soo erwachsen und vernünftig und selbstbewusst und stark und ... HUT AB! Bleib so!!!! Ich (49) bewundere Dich!!! Du hast eine Stärke entwickelt wie es kaum jemand in Deiner Situation schafft!

Das mit dem Sportverein löst Du so: Vertrau Dich dort Deinem Trainer an oder wem Du da vertraust! Der soll mit Deinen Eltern sprechen, dass der Verein wichtig für Dich ist!

Wende Dich unbedingt an das Jugendamt! Die werden Dir glauben und Euch evtl. helfen können - ich wünsche es mir! Ich würde Dir SEHR gern persönlich helfen, wenn ich könnte!

Wow, vielen Dank. Diese Antwort hat mir echt geholfen. Wobei das Jugendamt doch eigentlich für noch schlimmere Fälle ist, wie zb wo die Kinder misshandelt werden. Da würde ich,glaube ich,  ein schlechtes Gewissen bekommen, weil ich im Gegensatz zu solchen ich doch echt minderwertige Probleme habe. 

Stimmt, das ist keine schlechte Idee, wobei ich bezweifle, dass meine Eltern sich auf ein Gespräch einlassen. Auch würden sie diese Hilfe von aussen als Schwäche von mir auffassen - und dann würden sie versuchen mich damit in anderen Situationen zu erpressen. Ist das nicht gruselig, wie leicht man manche Menschen durchschauen kann?

0
@soccerqueen06

Du bist keine 14. Nein, ich will Dich nicht beleidigen, ich bin nur absolut geflasht von Deiner Ausdrucksweise und wie Du denkst. Ich war mit 14 nicht so weit und ich wurde sehr frei von meinen Eltern aufgezogen ;-)

Schreib dem Jugendamt einfach mal eine mail. Das kann Dir keiner verbieten. Wenn das Jugendamt Euch nicht helfen kann - wer dann? Das werden die Dir sagen können! Insofern ist eine mail einen Versuch wert!

1

Ich kann dir leider keine Tipps geben, wie du das bis zu deinem 18ten Geburtstag aushalten kannst. Auf Grund deines obigen Textes habe ich aber den Eindruck gewonnen, dass du sehr stark bist und für dein Alter ziemlich reif und erwachsen wirkst. Du schaffst das, halte durch und stärke weiterhin dein Selbstbewusstsein, in dem du dir nicht alles gefallen lässt.

Wow. Ich bin sehr beeindruckt, wie reif du für dein Alter bist und auf welch gute Weise du Wege gefunden hast, mit dieser negativen Familiensituation fertigzuwerden. Dass dir das überhaupt alles so bewusst ist. Viele halten das, was in der Familie passiert, ja erstmal für normal, da sie nichts anderes kennen. Auch wenn es schrecklich ist. Und ich finde es sehr schlimm, wenn man das Kind abwertet anstatt es aufbaut.

Natürlich wird das Selbstbewusstsein dadurch nicht gerade aufgebaut. Bei manchen Menschen äußert sich das dann zb in Depressionen oder anderen Problemen. Und oft dauert es auch lange, bis man sich von all dem distanziert.

Aber du hast das ja echt schon früh erkannt. Ich finde du machst es genau richtig! Drüberstehen, dich um dein Leben kümmern, nichts mehr groß erzählen. Dich nicht provozieren lassen. Und warten, bis du von zuhause ausziehen kannst. Dass du die hasst, kann ich sehr gut nachvollziehen.

Als Tipp kann ich dir nur geben, bleib so wie du bist! Du kannst deine Eltern eh nicht gross ändern.


Vielen Dank für diese hilfreiche Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?