Familiengeschichte erforschen aber wie und wenn wie weit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuerst einmal fang selber an und schau, wie weit Du die Familie zurückverfolgen kannst. Das Taufbuch in Pfarren oder Melde-Unterlagen in Gemeinden sind gute Auskunftsquellen. Ob Du aber bis ins Mittelalter gelangst, ist eher unwahrscheinlich. Außer Deine Familie hatte irgendwelche hohen Ämter inne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei, preperator, für uns Deutsche ist das besonders schwierig, weil in den Kriegsjahren in den Städten so gut wie alle Archive vernichtet wurden und Unterlagen aus den deutschen Ostgebieten kaum noch existieren. Wohnst du in einer kleinen Gemeinde und kommen Vater, Mutter, Groß- und Urgroßeltern auch daher, kannst  du in den Archiven der Kirchengemeinde Erfolg haben; die Pastöre waren damals sehr akribisch mit ihren Eintragungen. Viel Erfolg! Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fang doch bei deinen eltern an. die wissen ja, wie ihre eltern heißen und kennen das geburtsdatum und den geburtsort. wenn oma und opa noch leben, kannst du sie genauso fragen.  eine weitere möglichkeit wäre die, dann das entsprechende pfarramt anzuschreiben. manche pfarrämter haben noch alte register. oder du fragst beim zuständigen standesamt nach. das wird dann allerdings geld kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?