Familienbeihilfe und Versicherung (Ö)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich hab nachgeschaut bei der Wiener Gebietskrankenkasse:

WGKK informiert über Versicherungsmöglichkeiten für Studierende 07.10.2013 Hunderte Jugendliche starten dieser Tage ein Studium an Universitäten oder Fachhochschulen bzw. setzen dieses fort. Oftmals haben sie das 18. Lebensjahr bereits vollendet. In diesen Fällen gibt es einiges zu beachten, damit der Versicherungsschutz durch die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) aufrecht bleibt.

Hier die wichtigsten Informationen im Überblick, wenn….

… …keine Familienbeihilfe bezogen wird: Wird keine Familienbeihilfe bezogen, müssen die entsprechenden Nachweise der Ausbildung an die WGKK übermittelt werden – also: Schulbesuchs- oder Studienbestätigung sowie ein Studienerfolgsnachweis ab dem dritten Semester für jedes Studienjahr. Nach dem Ende des ersten Studienabschnitts (z.B. Vorlage des ersten Diplomprüfungszeugnisses, Zeugnis über das erste Rigorosum der Medizin) sind keine Erfolgsnachweise mehr notwendig.

Selbstversicherung für Studierende Studierende, die keinen gesetzlichen Krankenversicherungsschutz haben und auch nicht mehr die Voraussetzungen für die kostenlose Mitversicherung erfüllen, können sich bei der WGKK freiwillig krankenversichern. Die begünstigte Selbstversicherung kostet monatlich 51,55 Euro (Wert 2013).

Der Anspruch auf den begünstigten Beitrag ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Diese sind unter anderem: Einkommen unter 8.000 Euro pro Jahr, günstiger Studienerfolg im Sinne des Studienförderungsgesetzes (StudFG), kein abgeschlossenes Hochschulstudium im Sinne des StudFG.

Studierende, die zusätzlich (neben dem Studium) eine geringfügige Beschäftigung ausüben, können für die Dauer des Arbeitsverhältnisses anstelle der Selbstversicherung für Studierende auch eine Selbstversicherung bei geringfügiger Beschäftigung abschließen. Diese kostet monatlich 54,59 Euro (Wert 2013). Der Unterschied: Bei dieser Art der Selbstversicherung ist man nicht nur kranken-, sondern auch pensionsversichert.

Wer weitere Informationen zur studentischen Selbstversicherung haben möchte, kann sich auf der Website der WGKK (www.wgkk.at – Selbstversicherung – Studierende) informieren.

Was möchtest Du wissen?